• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Coach Nasari nimmt Pleite im Niedersachsen-Pokal auf seine Kappe

10.09.2018

Büppel Das hatten sich die favorisierten Fußballerinnen des TuS Büppel ganz anders vorgestellt. Bereits in der ersten Runde des Niedersachsenpokals schied der Regionalliga-Aufsteiger am Sonntag beim ehemaligen Ligarivalen FC Oste/Oldendorf durch eine 1:2 (0:1)-Niederlage aus dem Wettbewerb aus.

„Diese Niederlage geht ganz klar auf meine Kappe“, gab sich TuS-Coach Mohammad Nasari nach dem Schlusspfiff sehr selbstkritisch und stellte sich zugleich schützend vor seine auf diversen Positionen umgestellte Mannschaft. Durch das Fehlen der Abwehrchefin Caroline Barr und Spielführerin Ann-Kathrin Barr (beide Urlaub) war Nasari zum Umbauen gegenüber dem starken Auftritt beim 1:1 im Liga-Spielbetrieb gegen Titelanwärter Werder II gezwungen.

„Letztlich habe ich mich aber für zu viel Rotation auf wichtigen Positionen entschieden“, gestand der TuS-Trainer: „Unser Spiel nach hinten war in Ordnung, aber nach vorn haben uns die Ideen und damit auch die Torchancen gefehlt.“

So gingen die heimstarken FC-Spielerinnen des in dieser Saison noch verlustpunktfreien Oberliga-Spitzenteams in der 40. Minute durch Torjägerin Fenna Elfers mit 1:0 in Front. „Eigentlich hatten wir sie gut im Griff. Nach einem Ballverlust von uns wurde sie jedoch gut freigespielt und lief allein auf unser Tor zu“, analysierte Nasari.

Nach der Pause stellte der TuS-Trainer personell etwas um – das trug Früchte. „Wir hatten Spiel und Gegner dann auch im Griff“, sagte Nasari. Der verdiente Ausgleich resultierte aus einer gelungenen Vorarbeit der eingewechselten Marike Werner. Sie hatte sich auf der Außenbahn gut durchgesetzt und zielgenau auf die mitgeeilte Mareike Kregel geflankt, die wiederum eiskalt zum 1:1-Ausgleich einnetzte (69.).

Nun sollte gegen den FC Oste/Oldendorf, der im Vorjahr an gleicher Stelle im Landkreis Stade den Büppelerinnen die einzige Saisonniederlage (1:3) zugefügt hatte, auch noch der Siegtreffer her. Doch es kam anders: Nach einem TuS-Einwurf wurde der Ball schnell verloren. Und auf das daraus resultierte Foul folgte ein folgenschwerer Freistoß, den Luisa-Marie Witt in der 86. Minute zum Siegtreffer des Außenseiters nutzte.

Nasari: „Wir haken die Niederlage im Niedersachsen-Pokal jetzt schnell ab und konzentrieren uns voll und ganz auf die Regionalliga.“

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Weitere Nachrichten:

FC Oste | Landkreis Stade | TuS Büppel

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.