• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

U-17-Mädchen des TuS Büppel liegen voll auf Kurs

17.10.2019

Büppel Ein positives Zwischenfazit haben die Verantwortlichen des klassenhöchsten friesischen Nachwuchs-Fußballteams gezogen. „Mit der Anfangsphase der Saison können wir sehr zufrieden sein“, betonen Jean Kirsch-Best und Ruben Best, Trainer der U-17-Juniorinnen des TuS Büppel, die in dieser Spielzeit in der Niedersachsenliga gegen den Ball treten: „Wir haben als Team, aber auch individuell, wieder einen großen Schritt nach vorn gemacht. Das steht bei uns ganz klar im Vordergrund.“

Aber auch die Ergebnisse der Büppeler Mädchen können sich sehen lassen. Dabei haben vor allem die Spiele gegen den TSV Bemerode (1:2) und Krusenbuscher SV (7:0) wichtige Erkenntnisse gebracht. „Nach dem Spiel gegen Bemerode war für uns klar, dass der Schritt in die Niedersachsenliga definitiv der richtige war. Denn auswärts bei solch einem Spitzenteam ein absolutes Spiel auf Augenhöhe abzuliefern, ist nicht selbstverständlich“, lobt das Trainerteam.

Im Derby gegen den Krusenbuscher SV setzte das Büppeler Team mit dem ungefährdeten Kantersieg ein echtes Ausrufezeichen. Zudem erreichten die jungen TuS-Talente im Niedersachsenpokal dank eines 4:1-Erfolgs beim TSV Apensen souverän das Viertelfinale. Dort geht es am Donnerstag, 31. Oktober, auf heimischem Platz gegen Ligarivale SG Rodenberg.

Im Hinblick auf den weiteren Saisonverlauf halten die beiden Büppeler Trainer verbal bewusst den Ball flach: „Wir werden natürlich weiterhin in jedes Spiel mit dem Ziel gehen, am Ende drei Punkte zu holen. In welche Richtung es dann letztendlich für unsere Mannschaft gehen wird, werden wir dann sehen.“

Das nächste Spiel bestreiten die Büppelerinnen am kommenden Sonntag, 20. Oktober, gegen den späteren Pokalgegner SG Rodenberg. Der Anstoß des Punktspiels auf dem Sportplatz an der Hoheluchter Straße in Neuenwege erfolgt um 11.30 Uhr.

„Wir würden uns über viele Zuschauer freuen, denn wir erwarten einen spielstarken Gegner, der uns alles abverlangen wird“, rechnet Ruben Best mit einer hohen Heimhürde. Dabei rangieren die Gäste vom Deister nach drei Spielen noch ohne Punktgewinn als Achter im Tabellenkeller, während das TuS-Team mit zwei Siegen aus vier Spielen aktuell den sechsten Tabellenplatz innehat.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.