• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Büppel spielt gegen Tschechien

23.02.2015

Varel Zum dritten Mal hatte der SV Büppel am Wochenende zu einem international besetzten Indoor-Turnier im Bike-Polo eingeladen. In der Weberei gingen 18 Mannschaften mit 54 Teilnehmern an den Start.

„Wir freuen uns sehr über die tolle Resonanz“, sagte Frank Glanert vom SV Büppel. Das erste Indoor-Turnier fand im Jahr 2012 statt. Es hatte für viel Aufmerksamkeit in der noch jungen Szene gesorgt. „Die Spieler freuen sich – im Winter gibt es nicht viele Gelegenheiten, Bike-Polo zu spielen“, so Glanert. Nach einem großen Ansturm auf die Startplätze hatte sich der Verein wieder für eine Verlosung entschieden. „Mehr als 18 Mannschaften geht zeitlich nicht“. So kam es, dass Teilnehmer aus ganz Deutschland und einigen Euroländern wie Tschechien und Frankreich den Weg nach Friesland fanden.

Die Regeln sind einfach, zum Beispiel dürfen die Spieler den Boden nicht mit den Füßen berühren und müssen, falls dies doch passiert, am Spielfeldrand abschlagen. Zu Beginn des Spiels liegt der Ball in der Mitte des Feldes und die Spieler stehen jeweils hinter ihrer Torlinie.

Auf das Startzeichen beginnt der Sprint um das Spielgerät.Die Spiele dauern jeweils zehn Minuten.

Nach den kämpferischen Spielen in der Halle fand am Sonnabendabend ein gemütliches Beisammensein statt „Wir sind eine große Familie“, hieß es, diese neue Trendsportart hat eine noch überschaubare Anhängerschar.

Dass in Varel nahezu jede Woche Erwachsene und Jugendliche spielen, ist eine kleine Besonderheit. Zehn Spieler im Alter von 15 bis 60 Jahren treffen sich jeden Mittwoch um 20 Uhr in der Weberei. Zuschauer und eventueller Nachwuchs sind gerne gesehen.

Weitere Nachrichten:

SV Büppel

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.