• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Lkw brennt – A 29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Dreieck Ahlhorner Heide
Lkw brennt – A 29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Nasari legt Traineramt in Büppel nieder

30.03.2019

Büppel Überraschende Entwicklung, noch dazu in der entscheidenden Saisonphase, bei den um den Klassenerhalt kämpfenden Regionalliga-Fußballerinnen des TuS Büppel: Am Donnerstagabend hat Coach Mohammad Nasari seinem Team bei einer Besprechung mitgeteilt, dass er der Mannschaft ab sofort nicht mehr zur Verfügung steht. Nasari hatte das Team erst vor der laufenden Saison nach dem Aufstieg in die dritthöchste deutsche Spielklasse übernommen.

„Ausschlaggebend für seinen Rücktritt waren berufliche Gründe“, erklärte am Freitagvormittag Torsten Ahlers, Sportlicher Leiter der Frauen- und Mädchenfußball-Abteilung des TuS. Er hatte der Besprechung, in der es eigentlich in erster Linie um Planungen für die neue Saison gehen sollte, ebenfalls beigewohnt und zeigte sich von Nasaris Entscheidung ebenso überrascht wie die Mannschaft.

Zwar beträgt der Vorsprung des Drittletzten vor der Abstiegszone aktuell gerade mal zwei Punkte. Dennoch sei das TuS-Team als Aufsteiger im Soll. „Sportlich ist alles in Ordnung“, sagte Ahlers und dankte Nasari auch „für den Mut, die Mannschaft im Sommer in dieser Spielklasse zu übernehmen“: „Wir müssen und werden mit der neuen Situation jetzt klarkommen“, betonte Ahlers.

Reißleine gezogen

Derweil begründete Nasari selbst seinen Schritt nicht nur mit beruflichen Aspekten. „Ich kann mich mit einigen Dingen, die sich einige wenige Spielerinnen geleistet haben, nicht mehr identifizieren“, erklärte der Ex-Coach am Freitag auf Nachfrage: „Daher habe ich die Konsequenzen und die Reißleine gezogen und beruflichen Dingen vorerst den Vorzug gegeben.“ Der B-Lizenz-Inhaber wolle sich sportlich jetzt erst einmal sortieren und eventuell die A-Lizenz in Angriff nehmen.

Unterdessen sagte Sportleiter Ahlers mit Blick auf das richtungweisende Heimspiel der Büppelerinnen (13 Punkte) gegen den Tabellensiebten SV Meppen II (20) an diesem Sonntagmittag: „Entscheidend ist, dass die Spielerinnen nun schell wieder in die Spur kommen, denn die wichtigen Spiele kommen jetzt.“ Die Partie gegen die Emsländerinnen wird um 13 Uhr auf dem Sportplatz an der Hoheluchter Straße angestoßen.

An der Seitenlinie wird im Spiel gegen den Meppener Zweitliga-Unterbau, der am vergangenen Spieltag zu Hause klar mit 0:6 gegen den Tabellendritten Walddörfer SV unter die Räder kam, erstmals Marcel Salomo bei den TuS-Frauen Regie führen. „Er wird das Team auf jeden Fall bis zum Saisonende trainieren“, sagte Ahlers: „Wir werden uns in den nächsten Wochen dann zusammensetzen und alles Weitere besprechen.“

Der regionalliga-erfahrene frühere Mittelfeldstürmer des VfB Oldenburg hatte zum Jahreswechsel auf Nasaris Wunsch hin den Posten des Co-Trainers übernommen. Die beiden hatten zuvor auch schon mehrere Jahre bei den Männern des Ex-Landesligisten Kickers Wahnbek zusammengearbeitet – Salomo zeitweise als Spielertrainer. „Marcel hat das Training in den vergangenen Wochen ja teilweise auch schon allein geleitet“, berichtete Ahlers und hat volles Vertrauen in den 39-Jährigen, der aus verschiedenen Stationen seiner aktiven Laufbahn geballte Fußballkompetenz aufweisen kann.

Qualität ist vorhanden

„Es war auch mir wichtig, dass Marcel übernimmt“, betonte Nasari mit Blick auf die durch seinen Rückzug aufgekommene Unruhe: „Ich drücke der Mannschaft beide Daumen. Die Qualität ist da, und ich bin mir sicher, dass die Truppe den Klassenerhalt schaffen wird.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.