• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Büppelerinnen entfachen Angriffswirbel

07.11.2016

Neuenwege /Büppel Die Worte von Torsten Ahlers haben Gehör gefunden: Die Oberliga-Fußballerinnen des TuS Büppel haben sich im letzten Heimspiel des Jahres nicht vom Tabellenstand des Gegners blenden lassen und sind am Sonntag gegen den Vorletzten SV Sudendorf/Samern von Beginn an beherzt zur Sache gegangen. Am Ende stand ein in der Höhe verdienter 6:1 (4:0)-Erfolg des gastgebenden Tabellendritten.

„Es war richtig stark, dass die Mädels den Gegner zu 100 Prozent ernst genommen haben“, freute sich Interimscoach Ahlers: „Ich habe schon in der Kabine gemerkt, dass sie unbedingt wollten – und so haben sie in der ersten Hälfte dann auch einen tollen Wirbel entfacht.“

In der Tat pressten die Büppelerinnen ihre Gegenspielerinnen früh und erzwangen so jede Menge Fehler und Ballgewinne. Bereits in der 8. Minute eröffnete Jannina Bernau den Torreigen. Die SV-Torhüterin hatte einen 18-Meter-Schuss von Lena-Sophie Rusin nach vorn abprallen lassen, so dass Bernau im Nachsetzen zum 1:0 traf. Etwas später vollendete Rusin einen Alleingang mit dem 2:0 (14.). Nur drei Minuten danach war Bernau wieder gedankenschnell zur Stelle – 3:0 (17.).

In der 35. Minute stand Angelina-Michelle Wunder nach einem Freistoß am zweiten Pfosten richtig und traf zum 4:0. Dann kam auch noch Farbe in die Partie: Die SV-Spielführerin Lena Schevel sah wegen Nachtretens nach einem Foul die Rote Karte (38.).

Nach der Pause erarbeitete sich das TuS-Team in Überzahl noch mehr Chancen als in der ersten Hälfte, zeigte sich nun aber nicht mehr ganz so treffsicher. Dennoch erhöhten Rusin (58., nach Maßflanke von Diana Brüntjen) und Mareike Müller (67., per Kopf) auf 6:0, ehe die Büppelerinnen die Zügel im Gefühl des sicheren Sieges etwas schleifen ließen. So kamen die Gäste aus der Grafschaft Bentheim durch Laura Grefen noch zum Ehrentreffer (79.).

Ahlers: „Jetzt haben wir schon so früh die 20 Punkte voll – damit hätte vor der Saison wohl keiner gerechnet.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.