• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: BV Bockhorn setzt im Abstiegskampf auf mehr Risiko

16.04.2011

FRIESLAND Keine leichten Aufgaben stehen an diesem Sonntag für die Teams aus Friesland in der Fußball-Bezirksliga auf dem Programm.

BV BockhornSV Eintracht Wiefelstede (Sonntag, 15 Uhr, Hilgenholter Straße). Die Personalsituation beim BVB hat sich durch die Rückkehr von Wilke Runkel, Oliver Röben und Saimen Semler etwas entspannt. „Das macht uns allen Mut, wieder mehr Torgefährlichkeit entwickeln zu können“, sagt Coach Gerold Steindor und fügt hinzu: „Wir dürfen uns nicht nur auf die Defensive verlassen, müssen mit mehr Risiko nach vorne spielen. In dieser Situation müssen wir unbedingt einen Dreier holen.“ Der BVB-Trainer geht davon aus, dass am Ende 36 Punkte für den Klassenerhalt nötig sein werden. Also müsste sein Team, das mit 24 Zählern derzeit den ersten Abstiegsplatz belegt, aus den letzten acht Spielen noch vier Siege holen. Schiedsrichter: Hanno Ulferts, Keno Djuren, Helge Janssen.

VfL WildeshausenTuS Obenstrohe (Sonntag, 15 Uhr). Wildeshausen, Eversten, Heidkrug: Die nächsten Aufgaben für Obenstrohe – nach bislang schon vier Auswärtsspielen in Folge übrigens auch alle auf fremdem Platz – haben es in sich. „Das heißt nicht so viel“, meint TuS-Trainer Hans-Jürgen Immerthal, der mit seiner Elf seit vergangenem Sonntag nur noch fünf Punkte vor der Abstiegszone rangiert. Um nicht tiefer in den Strudel zu geraten, muss gepunktet werden. Immerthal: „Wildeshausen ist eine spielstarke Mannschaft, aber wir spielen lieber gegen Gegner, die selbst auch das Spiel machen wollen.“ Schiedsrichter: Ingo Stephan, Thore Sikken, Luca Austermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC RastedeHeidmühler FC (Sonntag, 15 Uhr). Spätestens seit dem vergangenen Sonntag ist der Kampf um die Spitzenpositionen für alle Verfolger von Tabellenführer Heidkrug nur noch ein Duell um den zweiten Platz. „Heidkrug lässt sich das nicht mehr nehmen“, meint HFC-Coach Lars Poedtke, dessen Team vor einer Woche gegen Heidkrug 1:1 spielte, aber der zweitplatzierte Türkische SV (0:2 gegen Stenum) und Wildeshausen (1:1 bei Frisia Wilhelmshaven) patzten. Mit einem Sieg gegen den FC Rastede, der das Hinspiel 2:0 gewann, will Poedtke nun den Endspurt um Rang zwei einläuten. „Wir wollen wieder näher an den TSV heranrücken“, gibt der zum Saisonende scheidende Trainer die Marschroute vor. Schiedsrichter: Michael Biermann, Niklas Ballmann, Hendrik Kaarz.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.