• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: BVB gewinnt turbulentes Derby mit 4:3

02.09.2013

Bockhorn Viele Torraumszenen, sieben Treffer, eine Gelb-Rote Karte und Rudelbildung in der Nachspielzeit – den Zuschauern wurde beim Friesland-Derby zwischen den Fußball-Bezirksligisten BV Bockhorn und Heidmühler FC am Sonnabend einiges geboten. Dabei hatten die Platzherren schon mit 0:2 zurückgelegen, ehe sie die umkämpfte Partie noch drehen konnten und mit 4:3 gewannen.

Größter Knackpunkt des Nachbarschaftsduells dürfte dabei die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels für HFC-Außenverteidiger Rene Nabel gewesen sein (56.). Zu diesem Zeitpunkt führten die Heidmühler, die das Spiel in der ersten Hälfte dominiert hatten mit 2:0 durch zwei Treffer von Malte Wobbe (36., 47.). Dann ging alles ganz schnell. Binnen sechs Minuten lag plötzlich der BVB nach Toren von Philip Müller (60.), Wilke Runkel (63.) und Tom Gerdes (65.) mit 3:2 in Front.

„Wir haben in der ersten Hälfte überhaupt keinen Zugriff auf die Heidmühler bekommen, die deutlich stärker waren, und hätten auch schon höher hinten liegen können“, blickte BVB-Trainer Sebastian Schütte auf die einseitige erste Hälfte zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir waren ganz klar überlegen, sahen 55 Minuten wie der sichere Sieger aus, hätten aber zur Pause schon mindestens 4:1 führen müssen“, trauerte derweil HFC-Coach Lars Klümper diversen vergebenen Großchancen seiner Spieler hinterher. Unter anderem hatte Dardan Jashari den Ball aus zwei Metern nur an den Pfosten geköpft (26.) oder Wobbe das leere Tore nicht getroffen (31.).

Derweil hatten die Bockhorner zunächst lediglich bei einigen Kontern durch Runkel gefährliche Nadelstiche setzen können. „Diese Konter hat der HFC oft durch harte Aktionen unterbunden, was zu Gelben Karten geführt und uns in der zweiten Hälfte, in der wir uns immer mehr gesteigert haben, dann in die Karten gespielt hat“, erläuterte Schütte und fügte hinzu: „Wir haben nach Gelb-Rot für Rene Nabel unsere taktischen Stärken ausgespielt und hätten den Sieg, der aufgrund der zweiten Hälfte verdient war, schon früher und höher perfekt machen können.“

Weil die Bockhorner es gegen nun verunsicherte und allzu oft mit dem Unparteiischen hadernde Heidmühler nach dem 3:2 aber zunächst verpasst hatten nachzulegen, glichen die Gäste durch Youssef El-Ali (75.) sogar noch einmal aus – wobei BVB-Torhüter Immo Lammers im Fünf-Meter-Raum dabei wohl behindert worden war. Doch wiederum nur zwei Minuten später brachte Runkel den BVB mit seinem zweiten Treffer zum 4:3 auf die Siegerstraße (77.).

„Bei allem Ärger über den Schiedsrichter, müssen wir uns die Niederlage letztlich selbst anheften“, bilanzierte HFC-Trainer Klümper zerknirscht nicht nur mit Blick auf die vergebenen Großchancen vor dem Platzverweis. „Es kann nicht sein, dass man einen Gegner so lange Zeit beherrscht und dann mit einem Mann weniger plötzlich so planlos agiert.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.