• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: BVB will gegen Frisia nachlegen

02.04.2016

Friesland Nach insgesamt fünf Spielen während der Ostertage sind die Bezirksliga-Fußballer vom BV Bockhorn, Heidmühler FC und TuS Obenstrohe an diesem Sonntag wieder gefordert. Die Bockhorner wollen bei Frisia Wilhelmshaven an ihren 5:0-Sieg gegen Abbehausen anschließen und erneut gewinnen. Die Heidmühler empfangen nach zwei Remis gegen SW Oldenburg und Stenum nun SVE Wiefelstede. Und die Obenstroher müssen nach zwei erfolgreichen Partien gegen Esenshamm und Ganderkesee gegen die Reserve vom VfL Oldenburg ran.

Frisia Wilhelmshaven - BV Bockhorn (Sonntag, 11 Uhr, Sportplatz Freiligrathstraße). „Wir haben jetzt vier richtig gute Halbzeiten gespielt“, meint BVB-Trainer Thomas Hinrichs über die vergangenen beiden Spiele seines Teams. „Wir haben eine aufsteigende Form und das ist sehr befriedigend.“ Jetzt wolle seine Mannschaft auf Tuchfühlung mit dem rettenden Ufer gehen. „Wir haben die Möglichkeit, aus der Abstiegszone herauszukommen“, sagt Hinrichs. Bis auf Christian Künken (beruflich) seien alle Spieler soweit an Bord, so der Trainer. „Wir haben eine gute Besetzung und wollen Punkte mitnehmen – wir haben keine andere Chance mehr.“

Heidmühler FC - SVE Wiefelstede (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz Am Klosterpark). „Wir sind zu Hause noch ungeschlagen und so soll das auch bleiben“, sagt HFC-Trainer Lars Klümper. Allerdings muss er auf zwei Spieler verzichten: „Die komplette linke Seite fällt aus“, weist der Coach auf das Fehlen von Rene Nabel (fünfte Gelbe Karte) und Tim Rockmann hin (abwesend), die von Dennis Spaamann und Jascha Meine ersetzt werden. Außerdem ist Torwart Teo Nekic (Urlaub) wieder da. So gibt Klümper vor: „Wir wollen die drei Punkte behalten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Obenstrohe - VfL Oldenburg II (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Plaggenkrugstraße). Die Ostertage waren sehr erfreulich für den TuS – „das wollen wir dementsprechend fortsetzen“, lautet die Devise von Obenstrohe-Trainer Rainer Kocks. „Der Gegner steht weit unten – das könnte unangenehm werden“, weiß der Coach, der am Sonntag „fast aus dem Vollen schöpfen kann“. Einzig Gerrit Kersting und Malte Albers befinden sich noch im Aufbautraining. „Da muss man Geduld haben“, meint Kocks und fordert: „Ein Sieg ist Pflicht. Wir wollen unserem Publikum bei dem schönen Wetter auch etwas präsentieren.“

Ellen Kranz Reporterin / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.