• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Cleverns-Sandel mit Auftaktsieg

12.09.2018

Cleverns Die Basketballer der SG Cleverns-Sandel sind mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison gestartet. So setzten sich die Jeverländer beim Oldenburger TB III mit 68:51 (38:21) durch.

„Der Sieg war ein wichtiger Grundstein für die kommenden Aufgaben“, freute sich Kapitän Andre Sjuts und blickte bereits auf die beiden nächsten Gegner voraus: „Wir haben jetzt zwei Duelle mit den Aufsteigern aus Merzen und Logabirum. Da wollen wir nachlegen.“

Beim OTB III waren die Clevernser durch Fehlwürfe und Schwächen von der Freiwurflinie zunächst mit 4:10 (6. Minute) in Rückstand geraten. Diesem rannten sie bis zum Ende des ersten Viertels (8:17) hinterher. „Das war wieder das Bild der vergangenen Saison“, analysierte Philipp Moritz: „Wir brauchen oftmals einige Zeit, um in einer Partie richtig anzukommen und auszumachen, was gegen welchen Gegner klappt oder eben nicht.“

Im zweiten Viertel jedoch drehten die Gäste, die kurzfristig auf Torge Wirges verzichten mussten, auf. Der Druck in der Defensive sowie das Tempo im Spiel nach vorn wurden drastisch nach oben geschraubt, sodass die jungen Gastgeber zunächst völlig überfordert waren. Vjascheslav Bil glänzte mit mehreren Ballgewinnen in der Verteidigung, und ein ums andere Mal war es Dominik Horn, der die Schnellangriffe der SG vollendete. Horn war am Ende der Begegnung mit 22 Zählern auch der Topscorer.

Den Hausherren gelang indes nichts mehr. Lediglich vier Punkte ließ die Defensive der Clevernser zu. „Genau so stellen wir uns unser Spiel vor“, zeigte sich Youngster Felix Dott von seinem Team sehr angetan: „Intensive Verteidigungsarbeit und viele schnelle Aktionen in der Offensive.“ In dieselbe Kerbe schlug Kapitän Sjuts: „Es war auch gut zu sehen, dass wir – im Gegensatz zur letzten Saison – nicht zu sehr von den Dreipunktewürfen abhängig waren, sondern immer wieder Abschlüsse in direkter Korbnähe erarbeitet haben.“ So drehten die Gäste das Spiel und führten zur Pause komfortabel.

Nach dem ausgeglichenen dritten Viertel (54:39) zeigten sich beide Teams im letzten Durchgang zunächst sehr abschlussschwach. Durch eine Auszeit hauchte der OTB-Coach seinen Akteuren jedoch neues Leben ein – und diese verkürzten den Vorsprung noch mal auf elf Zähler (46:57/36.). Mehr ließen die Clevernser jedoch nicht zu. „Ein guter Auftakt, der uns jedoch auch einige Schwächen in unserem Spiel aufgezeigt hat“, bilanzierte Moritz.

SG Cleverns-Sandel: Dott (6 Punkte), Katzenberger (2), Sjuts (10), Schulze (9), Exner (5), Horn (22/1 Dreier), Bil (7/1), Hinrichs, Moritz (7).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.