• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Cleverns-Sandel will Ruder herumreißen

18.01.2020

Cleverns Neues Jahr, neues Glück für den Aufsteiger? Nach einer äußerst durchwachsenen Hinrunde mit nur einem mageren Sieg aus acht Spielen wollen sich die Oberliga-Basketballer der SG Cleverns-Sandel in der Rückrunde nun möglichst von ihrer besseren Seite zeigen.

„Ob wir damit unseren eigenen Ansprüchen hinterherlaufen, ist schwer zu sagen“, sagt Janik Schulze: „Wir wussten ja, dass es ein schweres Jahr wird. Aber klar hatten wir uns alle bessere Ergebnisse erhofft als das bis jetzt der Fall war.“

Zum Rückrunden-Auftakt treten die Jeverländer an diesem Sonntag um 15 Uhr beim TV Delmenhorst an. Ans Hinspiel haben die Akteure um Andre Sjuts gemischte Erinnerungen. „Wir haben zur Halbzeit geführt und uns mit sechs Spielern in die Verlängerung gearbeitet. Am Ende haben aber die Kräfte gefehlt, und wir mussten uns mit 95:102 geschlagen geben“, erinnert sich der Kapitän: „Allerdings haben wir eine bockstarke Leistung geliefert. Wenn wir jetzt ähnlich aufspielen können, dann dürfte mit etwas mehr Personal auch was drin sein.“

Personell hat sich die Lage bei den Grün-Weißen über die Winterpause und im Vergleich zum Hinspiel deutlich entspannt. Lediglich Jörg Hinrichs wird mit einem Muskelfaserriss diesmal definitiv nicht mitwirken können.

„Wir wollen an unsere Leistung vom Hinspiel anknüpfen und die Energie aus der Partie auch in das Auswärtsspiel übertragen“, gibt Stefan Exner, der im beim ersten Duell 28 Zähler auflegte, die Marschroute vor: „Die ersten beiden Rückrundenspiele sind für uns enorm wichtig. Wir müssen mindestens einen, eigentlich sogar zwei Siege einfahren, um noch einen Fuß in die Tür zu kriegen, was den Klassenerhalt angeht.“

Die Vorbereitungen auf die Rückrunde schlossen die Clevernser unter der Woche mit einem lockeren Testspiel bei den BSG Bockhorn/Zetel Tigers ab. „Es war gut, einen Test unter Wettkampfbedingungen absolvieren zu können, bevor es in den Liga-Alltag zurückgeht“, bilanzierte Torge Wirges. Gegen den Bezirksoberligisten konnten sich die Grün-Weißen deutlich durchsetzen und ein wenig in den Rhythmus finden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.