• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Der MTV Jever II verspielt die Herbstmeisterschaft

16.12.2008

FRIESLAND Am letzten Hinrundenspieltag verspielte Landesligist MTV Jever II durch eine 5:9-Niederlage beim TSV Venne noch die Herbstmeisterschaft. Ohne Hinrundensieg blieb auch Bezirksklassenaufsteiger SV GG Roffhausen. Die Spieler um Ralf Lasch verloren ihr letztes Hinrundenspiel gegen den Tabellenzweiten Vareler TB mit 6:9-Punkten. Der TuS Zetel verteilte in der zweiten Bezirksklasse vorzeitige Weihnachtsgeschenke. Die Zeteler unterlagen mit 5:9.

Landesliga, Männer: Der TSV Venne überraschte den bisherigen Tabellenführer MTV Jever II mit einer konstanten Leistung, die letztlich mit einem 9:5-Sieg belohnt wurde. Die Jeveraner büßten dadurch die Herbstmeisterschaft ein. Dabei hatte die Partie nach den Vorstellungen der Marienstädter begonnen. Die Doppel Kohlrautz/Pohl (3:0) und Rudolph/Scholl (3:2) sorgten für eine 2:1-Führung. Im ersten Einzeldurchgang meldeten die Jeveraner nur Siege im mittleren Paarkreuz durch Wilhelm Rieken und Michael Rudolph (jeweils 3:1). Im zweiten Durchgang schaffte dann nur noch Nachwuchstalent Simon Pohl einen 3:0-Sieg.

Bezirksliga, Männer: Beim SSV Jeddeloh feierte der TuS Sande II einen 9:3-Auswärtssieg, der der Mannschaft Rang zwei sichern half. In den Doppeln konnten nur Kaste/Schulz für die Sander punkten. Besser lief es anschließend in den Einzeln. Die Sander Nelson Jahnel (3:0), Matthias Kaste (3:1), Jörn Bruns (3:2), Axel Schulz (3:1) und Hannes Harms (3:2) drehten den Spieß bereits in der ersten Spielrunde um. Nelson Jahnel (3:0), Matthias Kaste (3:1) und Jörn Bruns (3:2) erspielten die noch fehlenden Punkte zum klaren Sieg.

2. Bezirksklasse, Männer: Der TuS Zetel verteilte kurz vor dem Fest noch ein Geschenk, denn er überließ dem VfL Wilhelmshaven bei der 5:9-Niederlage beide Punkte. Lediglich Bender/Niemeyer im Doppel, sowie Horst Bender und Matthias Neumann im ersten Einzeldurchgang und Hans-Werner Niemeyer sowie Mathias Gebauer gewannen bei den Friesländern. Im "Friesland-Duell" zwischen dem SV GG Roffhausen und dem Vareler TB konnten die Gastgeber ihren Anfangselan nicht durchhalten. Sie verloren mit 6:9-Punkten. Nach den Doppeln führten die Hausherren mit 2:1, Buse/Wrzesinski besiegten Martin/Ramke (3:1) und Henke/Nitsche setzten sich mit 3:2 gegen Hinrichs/Brost durch. An der anderen Platte unterlagen Lasch/Rehbein mit 0:3 gegen Wendt/Feibel. Ralf Lasch erhöhte auf 3:1 für die Grüngelben durch einen Drei-Satz-Sieg über Nikolas Feibel. Den 3:3-Ausgleich stellten dann aber die Vareler Ulrich Wendt (3:0 gegen

Norbert Buse) und Christian Ramke (3:0 gegen Patrick Wrzesinski) her. Oliver Martin bringt anschließend die Vareler in Front. Er siegt mit 3:1 gegen Ingo Henke. Die Vorentscheidung durch die Vareler Einzelerfolge im unteren Paarkreuz durch Lothar Brost (3:0 gegen Manuel Nitsche) und Theodor Hinrichs (3:2 gegen Holger Rehbein). Im zweiten Einzeldurchgang gewannen die Roffhausener Ralf Lasch mit 3:1 gegen Ulrich Wendt, Patrick Wrzesinski mit 3:1 gegen Oliver Martin und Manuel Nitsche mit 3:1 gegen Theodor Hinrichs. Da aber die Vareler Nikolas Feibel (3:1 gegen Norbert Buse), Christian Ramke (3:0 gegen Ingo Henke) und Lothar Brost (3:0 gegen Holger Rehbein) siegten, ging der Sieg und beide Punkte an die Südfriesländer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.