• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Deutsche Meister kommen aus Varel

02.08.2011

VAREL Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr: Alle Akteure der „Varel Dynamites“ stürmten nach dem nervenzehrenden, aber erfolgreich beendeten Finalkrimi gegen den Titelverteidiger „Sand Devils Minden“ den Platz und bildeten ein lautstark jubelndes Spielerknäuel. Soeben hatte Torwart Maik Haverkamp an der Promenade von Cuxhaven-Duhnen in der Verlängerung, dem „Shoot out“, mit einer klasse Parade den entscheidenden Wurf pariert und seiner Mannschaft somit den Gewinn der deutschen Meisterschaft 2011 im Beachhandball gesichert.

Im Vorjahr waren die „Varel Dynamites“, die im Mai 2008 gegründet wurden und seitdem mit Spielern aus Varel, Edewecht, Aurich und Neerstedt sehr erfolgreich an Beach- und Rasenturnieren teilnehmen, beim DM-Finale schon Dritter geworden. Zum frisch gekürten Meisterteam 2011, dessen Kern aus Varel stammt, gehören gleich neun ehemalige Spieler der HSG Varel: Janik Köhler, Steffen Köhler, Maik Haverkamp, Renke Bitter, Michael Schröder, Thomas Schützmann, Andre Willmann, Henning Padeken und Jörg Bennen.

„Das hohe Niveau der Spiele in toller Atmosphäre und das spannende Finale waren echte Werbung für den Beachhandball“, bilanzierte der Referent für Beachhandball im Deutschen Handball-Bund (DHB), Wolfgang Sasse, nach den DM-Finalspielen vor 14 Tagen in Cuxhaven. Bei den Frauen setzten sich im Finale „Bumblebee Wildeshausen“ vom Beach­sportverein Nord-West gegen die „Wesernixen Bremen“ durch.

Die jeweils zehn Männer- und Frauenteams am Finalwochenende hatten sich im Zuge von fünf Mastersturnieren für die Endrunde im Stadion am Strand von Cuxhaven-Duhnen qualifiziert.

In der DM-Vorrunde konnten die „Varel Dynamites“, die Mitte Juni beim Turnier in Dangast im Finale gestanden hatten, dabei zunächst die „Freunde der Sonne Hamburg“ und die „Samba Boys Pahlen“ jeweils souverän mit 2:0 besiegen. Im Beachhandball werden in der Endabrechnung nur die beiden Halbzeiten als Sätze gewertet; steht dann immer noch kein Sieger fest, folgt das „Shoot out“, bei dem fünf Spieler beider Teams alleine auf den gegnerischen Torwart zulaufen und versuchen, ein Tor zu erzielen.

Es folgten für die „Dynamites“ in der Vorrunde noch ein 2:1-Sieg gegen die „Beach Boys Köln“ sowie eine 1:2-Niederlage gegen „Sandelfen Burscheid“. Dennoch löste man das Ticket für das Halbfinale als Gruppenerster.

„Gegen die Beachbrothers Möllbergen konnten wir beide Sätze vor allem durch eine starke Abwehrleistung und einen wiederum überragend parierenden Maik Haverkamp für uns entscheiden“, freute sich Jörg Bennen über den Einzug ins Finale gegen den favorisierten viermaligen Deutschen Meister „Sand Devils Minden“.

In einer kampfbetonten, aber sehr fair geführten Partie, sorgte Andre Willmann mit seinem „Golden Goal“ beim Stand von 14:14 für den Halbzeitgewinn. Den zweiten Durchgang verloren die „Dynamites“ jedoch, so dass abermals das „Shoot out“ die Entscheidung bringen musste. Dort verwandelte Marcel Kasper als fünfter Schütze sicher, ehe Torwart Haverkamp den hart geworfenen Ball seines Mindener Gegenübers reaktionsschnell über die Querlatte lenkte und für Vareler Jubelstürme sorgte.

Bei der DM 2011 liefen folgende Spieler für die „Varel Dynamites“ auf: Daniel Heisig, Janik Köhler, Steffen Köhler, Jörn Wolterink, Maik Haverkamp (alle VfL Edewecht), Marcel Kasper, Thomas Schützmann, Stefan Timmermann, Andre Willmann (alle TV Neerstedt), Henning Padeken (OHV Aurich) und Jörg Bennen (Verein unbekannt). Ebenfalls zum Kader gehören zudem Renke Bitter, Christoph Buyny, Michael Schröder (alle VfL Edewecht), Robert Delinac (Pirna, zuvor VfL Edewecht).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.