• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Regatta: Die Insel stets an Backbord

01.09.2015

Wangerooge „Rund Wangeroog“ – die Wettfahrt um die Insel – gibt es fast so lange, wie der 1968 gegründete Wangerooger Yachtclub besteht. Am vergangenen Wochenende verzeichnete die Regatta mit 15 teilnehmenden Booten aus Accumersiel, Bensersiel, Horumersiel, Hooksiel, Wilhelmshaven und von Wangerooge selbst einen Teilnehmerrekord. Sommerliches Segelwetter ließen den Tag für alle Aktiven zu einem Erlebnis werden.

Regattaleiter Torsten Zoeke freute sich schon morgens bei der Steuermannsbesprechung: „So viele Boote haben wir lange nicht am Start gesehen – ganz toll!“ Rasch waren die Modalitäten erklärt: Angesichts der vorherrschenden südwestlichen Winde ging es gegen den Uhrzeigersinn um die Insel: Wangerooge an Backbord.

Die Regatta-Wertung

1. „Majana“ (Jens Klotsche, WSV Maadesiel); 2. Corroborree; 3. Laway (Detlef Deters, Rüstersieler SC); 4. Skaga (Torsten Wehrmann, Wilhelmshavener SC); 5. Jurata (Gunther Braun, Accumersiel); 6. Butscher (Torsten Zoeke, WYC); 7. Tschaika (Theo Kruse, SK Horumersiel); 8. Tramp (Marlin Josinski, Tschechien); 9. Fuchur (Martin Wilmering, WYC); 10. Lalone (Alexander Heckmann, SV Harlebucht); 11. Troll (Nikolai Jarecht, Bremen).

Um 10.15 Uhr gab Josef Mende auf dem Startboote „Fine“ das Startzeichen. Zielstrebig steuerten die Yachten und Jollenkreuzer bei schwacher Brise (3 Beaufort) die Ostspitze Wangerooges an. In Sichtweite der Blauen Balje gingen auf einigen Booten die Spinnaker hoch, um den leichten Wind zu nutzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weil sich die Nordsee nahezu spiegelglatt zeigte, konnten die Skipper auf der Seeseite der Insel den Kurs dicht am Strand wagen und boten ein Schauspiel für die Urlauber.

Im Verlauf drehte der Wind weiter auf West und schwächte sich ab. Damit wurde das Einsegeln in die Harle zu einer harten Geduldsprobe. Während die schnellen Jollenkreuzer die Untiefe an Buhne H fast bei Hochwasser runden konnten, mühten sich weiter hinten liegende Boote gegen den stetig stärker anschwellenden Ebbstrom unermüdlich.

„Wir haben drei Anläufe gefahren, bevor wir die Wendemarke hinter uns lassen konnten“, sagte Torsten Zoeke, der mit „Butscher“ selbst am Rennen teilnahm. Vier Skipper gaben resigniert auf. „Es war für uns einfach nicht zu schaffen, der Ebbstrom war zu stark“, meinte Manfred Meierkord von der „Azimut“ aus Wilhelmshaven. Erschwerend kam hinzu, dass der Wind zeitweise auf 2 Beaufort zusammensackte.

Das tat der guten Stimmung unter Regattateilnehmern und Gastgebern jedoch keinen Abbruch. An diesem wunderbaren Sommerabend nahmen WYC-Vorsitzender Frank Zoeke und Regattaleiter Torsten Zoeke die Siegerehrung im Freien vor. „Wir hatten sogar internationale Beteiligung“, begrüßte der Yachtclub-Chef einen Segler aus der tschechischen Republik. „First ship home“ war „Corroborree“ (Axel Seifert, WSV Hooksiel). Der Jollenkreuzer hatte 2:54 Stunden gebraucht. Da jedoch die Zeiten nach der Yardstick-Formel für die unterschiedlichen Boote berechnet wurden, war „Majana“ (Jens Klotsche, WSV Maadesiel) Sieger.

Die Inselwertung gewann „Butscher“ mit Fred Zoeke jun. am Ruder. WYC-Ehrenvorsitzender Fred Zoeke sen. hatte es sich nicht nehmen lassen, auf dem Sicherungsboot „Nordkap“ die Wettfahrt zu begleiten.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.