• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Die nächste EM noch im Visier

21.06.2005

RUTTEL Die Liste der großen Erfolge ist außerordentlich lang. Doch auch jetzt gehört der 43-Jährige noch zu den Spitzenwerfern.

Von August Hobbie RUTTEL - Als „Bär von Ellens“ beherrschte Hans-Georg Bohlken über Jahre hinweg das Geschehen im Friesensport. Der sympathische Sportler sicherte sich im Klootwerfen gleich drei Europameisterschaftstitel in Folge. In der „Hochphase“ seiner sportlichen Aktivitäten war der Athlet als Boßeler, Schleuderballer, Klootschießer und Handballer aktiv. Mittlerweile konzentriert er sich jedoch auf die Disziplinen Boßeln und Klootschießen.

Der 43-Jährige ist seit 1988 mit Ehefrau Insa verheiratet. Die beiden Söhne Jan-Georg und Bernd-Georg haben sich ebenfalls als Friesensportler bereits einen Namen gemacht. Kein Wunder, denn der Vater betreut und berät die Jungen an den Wochenenden bei den Wettbewerben.

Hans-Georg Bohlken, ist als Techniker beim Abfallzweckverband in Wiefels beschäftigt. Häufig fährt er mit dem Rad zur Arbeit und hält sich damit körperlich fit. Ruhe sucht der 43-Jährige beim Angeln.

Seinen großen sportlichen Sachverstand gibt der Rutteler, der in Ellens aufgewachsen ist, an den Nachwuchs der Friesenspieler als Vorstandsmitglied und Ausbilder innerhalb des Friesischen Klootschießerverbandes weiter. Doch auch als Aktiver hat sich Bohlken noch nicht endgültig von der Bühne des großes Sports verabschiedet. So tritt er regelmäßig im Rahmen der „Championstour“ der Boßeler gegen die besten Werfer aus den Landesverbänden Oldenburg und Ostfriesland an. Bohlken: „Im Klootschießen lasse ich alles locker angehen.“ Doch der Ex-Europameister hat noch ein großes Ziel vor Augen: Bei der EM in Irland im Jahr 2008 will er es noch einmal wissen: „Für einen Titel wird es wohl nicht mehr reichen, doch ich traue mir eine Platzierung auf den vorderen Plätzen durchaus noch zu.“

Seinen ersten EM-Titel sicherte sich der Werfer aus der Friesischen Wehde 1984 in Schleswig-Holstein. In Norden (1988) und Irland (1992) folgten die weiteren Meisterschaften. Die Titelsammlung hat es in sich: Als Schleuderballer wurde Hans-Georg Bohlken Deutscher Meister und Sieger des traditionsreichen Plakettenspieltages in Diekmannshausen. Als Klootschießer und Boßeler schlagen viele erste Plätze bei Meisterschaften des Landesverbandes Oldenburg und des Friesischen Klootschießerverbandes zu Buche.

Weitere Nachrichten:

Abfallzweckverband

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.