• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Friesendamm in Wilhelmshaven gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Nach Unfall
Friesendamm in Wilhelmshaven gesperrt

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Die Pauker kommen aus der Regionalliga

21.09.2016

Obenstrohe Mit großen Schritten springt Justin Grau in die weit auseinander auf dem Rasen liegenden Ringe. „Puh, ist das anstrengend“, stöhnt er nach der dritten Runde: „Aber es macht viel Spaß“, sagt der Zwölfjährige und hüpft gleich wieder los. „Genauigkeit vor Schnelligkeit“, ruft ihm Jannik Wetzel hinterher.

Pauken auf dem Sportplatz – das stand am Dienstagnachmittag bei der Fußball-AG der Oberschule Obenstrohe auf dem Stundenplan. Mit dabei waren zwei Regionalligaspieler des VfB Oldenburg. Kapitän Thorsten Tönnies und Jannik Wetzel gaben den 19 Jungen und Mädchen der Klassen sechs und sieben echte Profi-Tipps.

Tipps von den Profis

Einmal in der Woche ertönt der Anpfiff auf dem Platz am Riesweg. Angeleitet von Selim Özyurt, U-14-Trainer im Jugendleistungszentrum des VfB, absolvieren die Kicker Übungen mit und ohne Ball. „Wir trainieren von allem etwas, damit die Schüler in alles reinschnuppern können“, sagt der B-Lizenz-Inhaber, der auch schon beim FC St. Pauli aktiv war. Dazu haben sich die Kinder freiwillig gemeldet.

„Training in der Schule, das finde ich klasse“, sagt Jannis Drewes. Er trägt ein komplettes Dress von Borussia Dortmund. Auf dem Trikot trägt er die Nummer 11 und den Namen von Nationalspieler Marco Reus. Als solcher wird er auch von Thorsten Tönnies angesprochen, wenn er seine Übungen absolvieren soll.

Wie Jannis – er spielt in der D-Jugend des JFV Varel – ist auch Amelie Theilen (12) im Verein aktiv. Im Mittelfeld. Auch sie gibt bei der Fußball-AG alles. „Das Training unterscheidet sich nicht allzu sehr von unserem beim TuS Büppel“, sagt sie und dribbelt mit dem Ball am Fuß wieder los.

Die Mischung der AG-Teilnehmer ist bunt. „Es sind schon ausgebildete Spieler dabei, aber auch Neulinge“, sagt Selim Özyurt. Doch gerade die Mischung macht’s, meint auch Schulleiterin Bettina Vogt: „Wir haben hier eine Gemeinschaft. Es spielen Mädchen und Jungen, ausländische sowie gute und schwächere Schüler zusammen.“

Projekt macht Schule

Den Kontakt zum VfB knüpfte der Obenstroher Sportlehrer Kai Onuscheit. Aus seiner Idee wurde schließlich ein Pilotprojekt, das nun sogar Schule macht. „Die Obenstroher war die erste. Für das nächsten Jahr haben wir schon Anmeldungen von 24 weiteren Schulen“, sagt VfB-Geschäftsführer Philipp Herrnberger. Dann seien sogar Turniere geplant.

Begeistert von der AG zeigte sich auch Bettina Vogt. „Teamsport und kompetente Betreuung: Das ist ein Anreiz, vielleicht sogar im Verein weiterzumachen“, sagt die Rektorin. „Hmm, mal sehen“, grübelte dagegen Justin Grau.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/friesland 
Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.