• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Erste CD besungen

13.07.2017

Die „Sänger von Schwarzen Brack“ haben ihre erste CD aufgenommen: Unter dem Titel „Bracklieder“ wurden zwölf Titel eingespielt – von „La Paloma“ bis zu „Lustig, lustig, ihr lieben Brüder“. Die Sänger Rolf Hellbusch, Erich Heeren, Friedrich Janßen, Fritz Janßen, Dieter Heim, Alfred Hayen, Axel Götschenberg, Gerhard Faust, Hans Langner, Hinrich Janßen, Arend Lübben, Herbert Jürgens, Helmut Richter, Klaus Scherr und Claus Lührs haben damit eine tolle Visitenkarte abgegeben. Die CD gibt es für zehn Euro im Landrichterhaus in Neustadtgödens, im Sander Rathaus und bei Konzerten des Männerchors.

Auf zehn Preisflügen haben die Brieftauben der Reisevereinigung Friesenland in dieser Saison bereits 3800 Kilometer zurückgelegt: Zuletzt wurden 576 Tauben in Arlon – 455 Kilometer Luftlinie entfernt – aufgelassen. Um 13.06 Uhr traf bei Züchter Rudolf Schlotmann in Wittmund die schnellste Taube der RV Friesenland ein. Sie erreichte eine Fluggeschwindigkeit von 80 km/h. Die weiteren erfolgreichen Züchter der RV Friesenland waren: SG Becker-Austen (Schortens), Julia und Nina Tolksdorf (Abens), SG Stemmer (Hooksiel), Ernst Tolksdorf (Carolinensiel), Gerd Lehmann (Schortens), Karl Wilts (Schortens), SG Genuneit (Horsten), SG Bussmann-Batruch (Jever) und Eckhard Coordes (Cleverns). Der Preisflug konnte nach 49 Minuten abgeschlossen werden.

Für 40 Jahre im Dienst der Bundeswehr hat das Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ Regierungshauptsekretär Rüdiger Dirks (ovales Bild) geehrt: Er arbeitet seit 20 Jahren in der Registratur und Poststelle des Fliegerhorsts Upjever. „Sie sind stets ein gewissenhafter, engagierter und gerngesehener Mitarbeiter in unserer Mitte“, betonte der stellvertretende Kommandeur Oberstleutnant Markus Herrmann. Vor den angetretenen Soldaten und zivilen Mitarbeitern des Regimentsstabes ehrte er Dirks, Leiter der Registratur und Poststelle. Der kann auf eine bewegte Dienstzeit zurückblicken, die im Sommer 1977 im 8. Luftwaffenausbildungsregiment im Niederländischen Budel startete. Stabsdienstunteroffizier und Personalhauptverwalter lautete das Ausbildungsziel, das der Soldat auf Zeit damals anstrebte. Dazu wurde er im Dezember 1977 nach Jever zur damaligen Waffenschule der Luftwaffe 10, versetzt. Für hervorragende Arbeit erhielt er damals eine Förmliche Anerkennung und das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Bronze. Noch während der aktiven Dienstzeit unterzog Dirks sich einem Auswahlverfahren für den Verwaltungsdienst. Seine Dienstwege führten ihn danach auch nach Wilhelmshaven ins Marine-Materialdepot 2 und das Marinekommando West, bevor er 1995 zum Jagdbombergeschwader 38 „Friesland“ in die Truppenverwaltung versetzt wurde. Der Fliegerhorst ist bis heute seine Dienstheimat geblieben.

Wechsel bei den Schortenser Lions: Präsident Uwe Coordes hat sein Amt an Detlef Kasig übergeben. Kasigs einjährige Amtszeit begann am 1. Juli und endet am 30. Juni 2018. Unter der Präsidentschaft von Uwe Coordes fanden das jährliche Weinfest im Café Erks, der traditionelle Büchertag im Bürgerhaus Schortens und der Weihnachtsmannlauf auf der Langsamstraße statt. Im März 2017 feierte der Lions-Club Schortens sein zehnjähriges Bestehen. Die Erlöse dieser Aktivitäten flossen an zahlreiche Organisationen der Region. Der neue Lions-Vorstand besteht aus Sekretär Dr. Holger Jongebloed, Präsident Detlef Kasig, 1. Vizepräsident Dr. Burkhard Jahn, Past-Präsident Uwe Coordes, 2. Vizepräsident Michael Kastning und Schatzmeister Johann Fischer.

Die ESV-Kampfsportgruppe des TuS Oestringen unter Leitung von Karl-Heinz Adolph und Jeanette Netzelmann hat ein Survivalcamp absolviert: Dazu wurden im Naturschutzhof Wittmund die Zelte aufgeschlagen. Die 22 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen von sieben bis 46 Jahren wurden in drei Arbeitsgruppen aufgeteilt. Die Ältesten übernahmen die Leitung. Im theoretischen und praktischen Unterricht wurden die Kampfsportschüler auf Aufgaben vorbereitet. Aber auch das Training der effektiven Selbstverteidigung fand zwischen der Ausbildung seinen Platz. Zum Abschluss wurden einigen Schülern Survival- und Kyu- Prüfungen mit Erfolg abgenommen. Survival-Prüfungen (400 Stunden): Florian Köhring; 100 Stunden: Jason Flerlage, Jule Knappe, Kea Knappe, Lilly Albers, Michael Bracklo, Tammo Memmen, Vedat Basagaoglu; 20: Christopher Garves, Finley Skibbe, Luis Keemann, Marc Bartels Romero, Max Olomski, Neo Breitkopf, Nina Watermann, Ronny Klimmeck, Tammo Springer, Til Imken; 5: Hendrik Neumann, Janto Memmen, Julian Klimmeck, Kilian Bracklo; Kyu-Prüfungen: 9. Kyu (gelb) Luis Keemann; 10. Kyu (weiß/gelb) Christopher Garves, Nina Watermann, Ronny Klimmeck.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.