• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Müll geht in Flammen auf – Rauchwolke über  Deponie-Gelände
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Großbrand In Bremen
Müll geht in Flammen auf – Rauchwolke über Deponie-Gelände

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Etwas Hektik muss dabei sein

26.01.2017

Schortens Schnell läuft Dr. Martin Lichte von einem Tisch zum nächsten. „Wangerooge? Wer spielt gegen Wangerooge?“, ruft er und schaut auf seinen Zettel. Dann, nach ein paar Minuten, ist das Durcheinander beseitigt, jeder sitzt an seinem Platz und Martin Lichte lächelt zufrieden. „Ja, manchmal ist das Turnier etwas hektisch, aber das gehört dazu.“ Durch das Mikrofon ertönt eine Stimme: Das erste Schachspiel kann jetzt starten.

Das Oldenburger Schulschach-Finale fand jetzt bereits zum achten Mal im Bürgerhaus in Schorens statt. Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler in 53 Mannschaften sind wieder zusammengekommen, um gegeneinander Schach zu spielen. Der Organisator: Martin Lichte vom Mariengymnasium Jever.

„Von Wildeshausen bis Wilhelmshaven, von Jever bis nach Nordenham sind Schüler hier“, sagt Lichte. „Hier entscheidet sich, wer Bezirkssieger ist und sich für das Weser-Ems-Finale qualifiziert.“

Unter den Spielern ist auch der zwölfjährige Farouk aus Jever. Er ist seit einem Jahr bei Lichte in der Schach AG. „Das macht sehr viel Spaß“, sagt Farouk. „Manchmal ist es auch anstrengend und man muss nachdenken – aber es ist trotzdem toll.“ Zu Hause spielt Farouk dann auch gern mal gegen seinen Vater. Der spielt aber schon viel länger Schach und kann das ziemlich gut. „Aber so trainiere ich“, meint Farouk und lächelt.

Auch der zwölfjährige Tjorben aus Jever spielt gern Schach. Und das sogar schon seit sechs Jahren. „Mein Bruder spielt auch Schach, so bin ich dazu gekommen“, sagt er. „Das macht einfach nur Spaß, was anderes kann ich gar nicht sagen.“

Viel reden können die Jungs aber nicht, dann beginnt schon die nächste Runde. Beim Schachturnier geht alles schnell, 15 Minuten hat jeder Spieler für ein Spiel Zeit.

Während des Spiels läuft Lichte wieder von Tisch zu Tisch – schließlich muss er nur kurz schauen, wie seine eigenen Schüler sich so schlagen. Und? „Sieht gut aus, zwei Mädchenmannschaften und zwei weitere von unserer Schule könnten weiter kommen“, sagt Lichte stolz. Und tatsächlich: der spätere Siegerbericht bestätigt, was Lichte schon vorgeahnt hatte (siehe Infobox).

Und jeden Moment auskosten, das muss Lichte natürlich auch. Denn das soll nun sein letztes Schachturnier sein, bevor Lichte in Pension geht. Traurig? „Natürlich“, ruft er. „Immerhin spiele ich seit 55 Jahren Schach, seit 35 Jahren organisiere ich die Turniere – und davon gab es bestimmt mehr als 100. Das ist doch schon was“, sagt er mit Stolz.

Die Ergebnisse des Schulschach-Finales Weser-Ems

Wettkampfgruppe 1 (1994 und jünger): Mariengymnasium Jever vor IGS Kreyenbrück Oldenburg

Wettkampfgruppe 2 (2000 und jünger): Gymnasium an der Willmsstraße Delmenhorst vor Mariengymnasium Jever

Wettkampfgruppe 3 (2002 und jünger): Gymnasium an der Willmsstraße Delmenhorst vor Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht und IGS Friesland Nord

Wettkampfgruppe 4 (2004 und jünger): Gymnasium an der Willmsstraße Delmenhorst vor dem Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht

Wettkampfgruppe Mädchen 2 (2000 und jünger): MG Jever

Wettkampfgruppe Mädchen 3 (2002 und jünger): Neues Gymnasium Wilhelmshaven

Wettkampfgruppe Mädchen 4 (2004 und jünger): Mariengymnasium Jever

Wettkampfgruppe RHO (Realschulen, Hauptschulen und Oberschulen): Realschule Bookholzberg vor Realschule Harpstedt

Wettkampfgruppe Grundschulen: Hermann-Ehlers-Grundschule Oldenburg vor der Grundschule am Grünen Kamp Delmenhorst; Das Team der Grundschule am Harlinger Weg Jever erreichte einen guten 6. Platz.

Video

Antje Brüggerhoff
Agentur Hanz
Redaktion Jever
Tel:
04461 965312

Weitere Nachrichten:

Mariengymnasium

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.