• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Europäische Beachhandball-Elite wirbelt diesmal Sandstrand auf

21.04.2012

DANGAST Ein Großereignis wirft seine Schatten voraus: Die europäische und nationale Beachhandball-Elite trifft sich am Strand in Dangast. 132 Mannschaften mit rund 1200 Spielerinnen und Spielern nehmen vom 29. Juni bis 1. Juli am „13. Nordseebad Dangast Cup“ teil. In zwei Leistungskategorien kämpfen auf zehn Spielfeldern bei den Frauen 72 Teams um Siege und Pokale, bei den Männern sind es 60. Gespielt wird in Sechser-Gruppen. Im Festzelt am Strand finden auch in diesem Jahr wieder zwei Beach-Partys statt.

Neben dem bekannten Frauen- und Männerturnier für Freizeit- und Fun-Mannschaften haben sich die Veranstalter diesmal dazu entschlossen, auch eine Leistungsvariante bei den Frauen und Männern mit jeweils zwölf Teams anzubieten. „Die absolute europäische Elite ist hier am Start“, freut sich Turnierleiter Wolfgang Sasse (Wildeshausen), der in Zusammenarbeit mit Udo Ehlers, Beauftragter für Beachhandball bei Ausrichter TuS Obenstrohe, Peter Mostowski, Vorsitzender TuS Obenstrohe, und Fred Richter vom Orga-Team ein erlesenes Teilnehmerfeld zusammenstellen konnte. So startet im BHC Zagreb der amtierende Europameister aus Kroatien ebenso in Dangast wie die nationalen Meisterteams T.S.H.V. Camelot (Niederlande), Pyrki Poznan (Polen) und BHC Danmark (Dänemark). Die deutschen Meister „Bumblebee“ (Frauen) aus Nord-West und „Varel Dynamites“ (Männer) treffen bei der Vergabe wichtiger EBT-Qualifikationspunkte somit auf sehr starke Konkurrenz.

Das Turnier habe für Dangast einen ganz hohen Stellenwert, so Kurdirektor Johann Taddigs. Dangast ist zu diesem Zeitpunkt dank der vielen Beachhandball-Fans völlig ausgebucht. Kein Zimmer sei mehr frei. Das Turnier sei ein großer Wirtschaftsfaktor, so Ehlers. Wer kein Hotel, Pension oder Ferienwohnung mehr findet, kann aber auf der Liegewiese direkt an den Spielfeldern zelten.

Das Organisationsteam hat bislang ganze Arbeit geleistet. Ein (fast) unsichtbarer, aber ungemein effektiver Sicherheitsdienst mit Hundestaffel sorgt dafür, dass alles in ruhigen Bahnen verläuft. „Es gibt zudem eine sehr gute Zusammenarbeit mit der hiesigen Polizei“, loben Mostowski und Ehlers. Kostenlose, unbewachte Parkplätze für die Turnierteilnehmer gibt es ebenso wie permanent gereinigte Duschen und Toiletten. Zudem gibt es einen Gutschein für den Besuch des Quellbades und das beliebte Turnier T-Shirt.

„Wir hoffen, dass diesmal das Wetter wieder mitspielt“, so Sasse abschließend.

 @ http://www.beachsportverein.de

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.