• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fallen auf Rollschuhen will gelernt sein

03.04.2013

Auch gekonntes Fallen wurde trainiert beim Sicherheitstraining für jedermann, das die Vareler Inliner- Community jetzt in der Weberei angeboten hat. Vom siebenjährigen Mädchen bis zur 60-jährigen Anfängerin waren alle Altersklassen vertreten. Detlef Hackbarth und Peter Drastig von der Inliner-Community zeigten in dem Kursus, wie jeder das Skaten erlernen kann. Schwerpunkte lagen beim Bremsen und Fallen. Geübt wurden auch Kurvenfahren und kleine Sprünge zum Ausweichen von Hindernissen wie Schlaglöchern, Steinchen oder Stöcken. Diese Grundfertigkeiten reichen wahrscheinlich noch nicht aus, um an den großen Fahrten der Vareler Inliner-Community teilzunehmen. Dazu werden erfahrene Läufer aus ganz Deutschland erwartet. Am Sonntag, 26. Mai, gibt es die Frieslandtour, am Sonnabend, 29. Juni, findet die erste Vareler-Skate-Night statt. Start ist um 20 Uhr auf dem Schlossplatz. Am 25. August startet der Klassiker der Inliner-Community, die „Ship & Skate-Tour“ rund um den Jadebusen.BILD:


Mehr Infos unter   www.varel-inline.de 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.