• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Fußball-Legende mit 60 Jahren gestorben
Diego Maradona ist tot

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: FC Zetel klettert nach 2:1 erstmals an Tabellenspitze

22.09.2015

Friesland In der ersten Fußball-Kreisklasse hat der FC Zetel erstmals die Tabellenführung übernommen. Die nach dem Kreisliga-Abstieg verjüngte Elf von Trainer Gerd Kozlowski kommt immer besser in Schwung und setzte sich am Sonntag im heimischen Eschstadion knapp mit 2:1 (1:0) gegen den VfL Wilhelmshaven II durch. Nach dem Führungstreffer von Bennet Brokmann (20.) hatten die Jadestädter in der Schlussphase der umkämpften Partie ausgeglichen (83.). Doch ließ Savas Agackiran die Wehde-Kicker doch noch mit seinem Siegtreffer jubeln (89.).

Derweil hat der TuS Sillenstede nach zwei Niederlagen in Folge den Hebel wieder auf Erfolg umgelegt. Das Team von Trainer Dieter Engel landete einen ungefährdeten 8:1 (5:1)-Sieg gegen SW Middelsfähr/Mariensiel. Schon vor der Pause hatten Dominic Mauritz (15., 23.), Tim Kaetzler (27.), Ron Frerichs (34.) und Miro Folkers (38.) für klare Verhältnisse gesorgt, während bei den Schwarz-Weißen Andre Rensing zum zwischenzeitlichen 1:1 traf (18.). Nach dem Seitenwechsel waren auf TuS-Seite noch Fabian Alonso (75., 89.) und Tim Kaetzler (78.) erfolgreich.

Derweil stürzte die SG Zetel/Neuenburg durch ein leistungsgerechtes 3:3 (1:2) den STV Wilhelmshaven II von der Tabellenspitze. In einem äußerst intensiven Spiel hatte Sven Niederhausen die Jadestädter mit einem tollen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel in Front gebracht (27.). Die Gäste bekamen spielerisches Übergewicht und bestraften eine Fehlerkette der SG-Abwehr mit dem 0:2 durch Dominik Post (34.). Durch den schnellen Anschlusstreffer von Nils Nuttelmann (38.) bekam die SG aber Aufwind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Taktisch neu ausgerichtet, zeigten sich die Platzherren nach der Pause deutlich stärker. Marc Bosse verlängerte einen Freistoß von Marcel Jürgens per Kopf zum 2:2 (50.). Danach prägten viele verbissene Zweikämpfe die Partie. Nach einer Kerze im Torraum ging STV durch ein Eigentor von SG-Torwart Routinier Günni Braams erneut in Führung (66.). Diesen Schock verdaute die junge SG-Truppe aber schnell und glich durch Ulf Streekmann aus (75.). Danach hatten beide Teams Chancen zum Siegtreffer.

Unterdessen musste die SG Dangastermoor/Obenstrohe nach dem Pokalcoup gegen den HFC II am Sonntag auf heimischem Platz beim 1:5 (0:1) im Verfolgerduell gegen den SV Wilhelmshaven II einen herben Dämpfer hinnehmen. Nachdem man die erste Hälfte noch offen gestalten konnte, kassierte man nach dem 0:2 (55.) in einer ganz schwachen Phase drei Gegentreffer binnen fünf Minuten (67., 70., 71.). „Wir hatten insgesamt zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel und zu wenige Torraumszenen im gegnerischen Strafraum“, bedauerte SG-Kapitän Julian Lindenblatt, der den Ehrentreffer per Foulelfmeter in der Nachspielzeit erzielte.

Nach dem Motto „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“ hat der FSV Jever immerhin seinen ersten Punkt eingefahren. Die Elf von Trainer Frank Weyerts war im Kellerduell gegen STV Wilhelmshaven III durch ein Doppelpack von Oliver Jackson (14., 30.) mit 2:0 in Führung gegangen, konnte diese aber durch Gegentreffer in der 44. und 55. Minute nicht über die Zeit retten. Durch das 2:2 bleiben die Jeveraner Schlusslicht. Bereits am Freitagabend war RW Sande II mit 1:4 (0:4) gegen Frisia Wilhelmshaven III unter die Räder gekommen. Bei den Rot-Weißen gelang Ralf Sagehorn der Ehrentreffer (65.).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.