• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: FC Zetel überrennt eigene Zweite mit 7:2

30.05.2017

Friesland Am letzten Spieltag der 1. Fußball-Kreisklasse Wilhelmshaven-Friesland sind die Würfel bezüglich des vorsorglich angesetzten Entscheidungsspiels um den Aufstieg in die neu gegründete Fusionsklasse A 2017/2018 gefallen. Die am vergangenen Wochenende spielfreie SG Dangastermoor/Obenstrohe III muss am kommenden Freitag, 2. Juni, um 19 Uhr in Seefeld als Tabellenfünfter bei der SG Burhave/Stollhamm (Dritter der 1. Kreisklasse Wesermarsch) antreten.

Durch den 4:1-Sieg des VfL Wilhelmshaven II beim FSV Jever war die SG noch vom vierten Tabellenplatz verdrängt worden, zumal die Jadestädter zudem von einer Spielumwertung profitierten (5:0 gegen FC Zetel statt 3:3). Grund: Die Zeteler hatten einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt. Sollte der Sieger der Relegationsrunde zur Fusionsliga 2017/2018 aus der Nordgruppe kommen, spielt der Sieger des Entscheidungsspiels kommende Saison in der Fusionsklasse A.

Der bereits seit Wochen feststehende Meister der 1. Kreisklasse Wilhelmshaven-Friesland, der ESV Wilhelmshaven, gab sich erneut keine Blöße. So war der SV Astederfeld bei der 1:7 (1:3)-Heimniederlage chancenlos. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Bennet Brokmann (10.). Der ESV tritt nun am kommenden Sonnabend (15 Uhr) in der Relegationsrunde zur neuen Fusionsliga beim TuS Jaderberg (Meister der 1. Kreisklasse Wesermarsch) an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derweil erkämpfte sich die SG Middelsfähr/Mariensiel ein achtbares 1:1 (1:0) gegen den Tabellendritten SV Gödens II und überholte damit auf den letzten Drücker noch die Jeveraner im Gesamtklassement. Den Führungstreffer der Schwarz-Weißen hatte Dennis Grossmann markiert (25.), ehe Tahsin Süme nach dem Seitenwechsel zum 1:1 ausglich (61.).

Nichts zu holen gab es für die SG Wangerland/Tettens II überraschend bei der 2:7-Pleite beim Vorletzten ESV Wilhelmshaven II. Ebenso deutlich, aber nicht unerwartet, kam der FC Zetel II im vereinsinternen Duell gegen die Erste unter die Räder.

Beim 7:2 (2:0)-Erfolg des FC Zetel I war Lars Gehs mit fünf Treffern (24., 37., 55., 78., 89.) der alles überragende Mann im Abschluss bei der Ersten. Zudem traf Murat Agackiran (82., 87.) zweimal für die favorisierte Elf von FC-Coach Thomas Hasler. Aufseiten der Zweiten sorgte Manuel Schmidt (84.) noch für etwas Ergebniskosmetik, nachdem Roman-Kevin Burkert (80.) aus der Ersten ein Eigentor unterlaufen war.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.