• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Finale beim Hallencup des BV Bockhorn

21.11.2013

Bockhorn Vorhang auf zum letzten Akt der Fußball-Turnierserie des BV Bockhorn um den GVO-Hallencup 2013. Auf dem Programm steht an diesem Wochenende zum Abschluss noch einmal der sportliche Wettstreit in drei Altersklassen.

Los geht es in der Sporthalle Bockhorn mit dem Turnier für U-13-Mannschaften. Dem Organisatorenteam um Jugendleiter Oliver Deters ist es gelungen, ein attraktives Teilnehmerfeld zusammenzustellen. So treten ab 10 Uhr der FC Rastede, Frisia Wilhelmshaven, VfL Oldenburg, VfB Oldenburg (U 12) sowie die erste Vertretung des gastgebenden BV Bockhorn in der Gruppe A an. In Gruppe B spielen der VfB Oldenburg (U 13), GVO Oldenburg, Eintracht Wiefelstede, SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor und der BVB II. Die ersten beiden jeder Gruppe erreichen das Halbfinale. Das Endspiel wird gegen 16.15 Uhr angepfiffen.

Am Sonntag geht es um 8.45 Uhr mit dem D2-Turnier weiter. In der Gruppe A spielen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor, die SG Farge-Rekum, Komet Arsten sowie die zweite Vertretung der U 12 des BVB. In der Gruppe B spielen neben den gastgebenden Bockhornern Eintracht Wiefelstede, Frisia Wilhelmshaven sowie die TSG Burhave. Auch hier qualifizieren sich die beiden ersten Mannschaften jeder Gruppe für das Halbfinale. Das Finale soll um 12.30 Uhr angepfiffen werden.

Am Nachmittag findet zum Abschluss das Turnier für die U-15-Teams statt. Dort flitzen ebenfalls acht Teams dem Hallenfußball hinterher. Los geht es um 14 Uhr. Die Mannschaften von der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor, vom FC Zetel, TSG Burhave, FSV Jever, GVO Oldenburg haben Ihr Kommen zugesagt. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch zwei Mannschaften des BV Bockhorn.

Turnierkoordinator Oliver Deters kann schon jetzt ein positives Fazit der Turnierserie ziehen und hat bereits eine Neuauflage im kommenden Jahr angekündigt.