• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Leichtathletik: Friesencross führt Teilnehmer auch wieder ins Watt

21.07.2017

Schillig Der bange Blick auf die Wetterprognosen für dieses Wochenende gehört für Bernd Crudopf, Ehrenvorsitzender des MTV Hohenkirchen, seit Tagen zum Ablauf der Vorbereitungen auf die 14. Auflage des Friesencross in Schillig. Dieser beginnt an diesem Sonnabend als fester Bestandteil des Friesenfestivals um 16 Uhr.

Rund 530 Anmeldungen liegen den Veranstaltern nach Anmeldeschluss bereits vor. Im Lauf der vergangene Jahre war die Teilnehmerzahl von 200 auf 800 gestiegen. Deshalb setzt Crudopf als Chef-Organisator des Friesencross auch in diesem Jahr wieder auf eine große Zahl an Nachmeldern. „Die Erfahrung zeigt, dass sich viele Läufer noch am Lauftag selbst anmelden – bis zu 300 je nach Witterungsbedingungen“, erklärt Crudopf mit Blick auf kurzentschlossene Camper oder Einheimische: „Die gucken kurz aus dem Fenster, sehen hoffentlich die Sonne und machen mit.“

Nachmeldungen sind am Sonnabend noch bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Lauf möglich. Los geht es um 16 Uhr mit den jüngsten Wettkampfteilnehmern beim Bambini-Lauf über 400 Meter für Starter der Jahrgänge 2009 bis 2015. Im Anschluss folgt um 16.30 Uhr der Schülerlauf über 1000 Meter für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1999 bis 2011.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um 17 Uhr ertönt der Startschuss für die Volksläufer beim Strandlauf über die 5-Kilometer-Distanz – zeitgleich begeben sich die Walker und Nordic-Walker auf diese Strecke. Den Höhepunkt des Friesencross stellt ab 18 Uhr der abschließende 10-Kilometer-Strand-Wattlauf dar. Um 20 Uhr soll – wenn das Wetter durchgehend mitspielt – die Siegerehrung im Rahmen des Friesenfestivals erfolgen.

„Bislang haben wir noch kein Rennen absagen müssen“, gibt sich Crudopf optimistisch und hofft, dass Gewitter über dem Veranstaltungsort an diesem Sonnabend ausbleiben. Angesprochen auf den besonderen Reiz des Friesencross erklärt er: „In erster Linie die Natur und schöne Landschaft in Verbindung mit einer lockeren Wettkampfatmosphäre. Die Strecken sind nicht auf den Zentimeter genau vermessen. Jeder Teilnehmer soll seinen Spaß haben.“

Hinzu komme natürlich beim 10-Kilometer-Lauf der ungewohnte Untergrund – schließlich führen fünf Kilometer direkt durch das Watt. Eine Herausforderung der ganz besonderen Art.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.