• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Straßenboßeln: Friesische Werfer ergattern Podestplätze

13.06.2017

Südarle /Friesland Bei den ranghöchsten Meisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands in Südarle mussten die besten Straßenboßler aus den Landesverbänden Oldenburg und Ostfriesland ihr ganzes Können aufbieten. Mit den Straßenabschnitten im Kreisverband Norden hatten viele Probleme. Doch ein Werfer überragte alle – der erfolgreichste Sportler im FKV: Harm Henkel aus Pfalzdorf. Der 62-Jährige stellte mit der Gummikugel alle in den Schatten. Mit 1607 Metern hätte der Sieger der Männer III auch den Titel in der Hauptklasse gewonnen. „So weit hat bei einem offiziellen Wettkampf hier noch keiner geworfen“, staunte Südarles Vereinsvorsitzender Werner Veith.

Die 60-jährige Angela Koskowski vom Verein Noord Norden ist Henkels Pendant in der Frauenkonkurrenz. Die Ex-Europameisterin holte sich den 15. FKV-Titel und damit die 26. Medaille auf Verbandsebene.

In der Gesamtbilanz gab es für die erwachsenen und jugendlichen Werfer aus dem Landesverband Oldenburg wenig zu holen. Bei den Titelkämpfen 2013 in Kreuzmoor hatte es noch einen Gleichstand (21:21) gegeben. Nun sind die Ostfriesen in der Medaillenwertung mit 34 Goldmedaillen weit enteilt. Da blieben für die Oldenburger noch gerade mal acht Goldmedaillen übrig. Die Friesische Wehde (3 Gold/9 Silber/8 Bronze) war dabei der beste oldenburgische Landesverband. Waterkant kam auf 1/2/5 Medaillen. Für das Jeverland und Wilhelmshaven sprang jeweils eine Silbermedaille heraus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Männer

Das Eisenwerfen der Männer in Neuwesteel gewann Ralf Klingenberg aus Rahe mit 1687 m. Zweiter wurde Championstoursieger Ralf Look aus Großheide (1533 m) vor Maik Pülscher (Roggenmoor-Klauhörn, 1433 m). Der Oldenburger Meister, Bernd-Georg Bohlken aus Schweinebrück, schied nach dem vierten Wurf verletzt aus. Pech hatte Ole Renken: Der Grabsteder wurde mit 1427 m Vierter – ihm fehlten sechs Meter zum Bronzeplatz.

Mit der Gummikugel setzte sich Ralf Krey aus Stedesdorf (1575 m) durch. Silber ging an Kersten Coldewey (Halsbek/ 1491 m). Im Kampf um Bronze lagen zwei Werfer mit 1363 m gleichauf. Im Stechen setzte sich Simon Quathamer (Bredehorn/282 m) gegen Thomas Schur (Blersum/259 m) durch. Der amtierende Oldenburger Meister, Mathias Suhren (Altjührden/Obenstrohe/1271 m), wurde Fünfter.

Den Wettbewerb mit der Holzkugel gewann Manuel Feddermann (Reepsholt/1447 m). Silber sicherte sich Michael Hülstede (Reitland/1305 m). Bronze ging an Jan Wykhoff aus Portsloge (1231 m). Der junge Nachrücker Fynn Hullmeine (Zetel/Osterende/ 1191 m) wurde Fünfter. Zum dritten Rang fehlten ihm lediglich 40 Meter.

Bei den Männern II holte sich Reiner Hiljegerdes aus Halsbek in einem eher mäßigem Gummikugel-Wettkampf mit 1363 m den FKV-Titel. Silber ging an Harm Weinstock (Rahe/1299 m). Über Bronze freute sich Jens Deppe (Altjührden/Obenstrohe, 1255 m). Vierter wurde Thomas Weihreich (Cleverns/1199 m).

Mit der Holzkugel rief der Sieger Heiko Fleßner (Utrap/Schweindorf/1506 m) eine Spitzenleistung ab. Wie im Vorjahr sicherte sich Rainer Schmidt (1394 m) die Silbermedaille. Damit platzierte sich der Kreuzmoorer vor Holger Wilken aus Wiesederfehn (1368 m). Fünfter wurde indes Ingo Tammen aus Rüstringen (1155 m).

Bei den Männern III gewann Harm Henkel die Gummikugel-Konkurrenz mit einem Vorsprung von 372 m vor dem Zweiten, Karl Dierks aus Wiesede (1235 m). Hans-Gerd Blaschke aus Reitland holte mit 1187 m Bronze. Sein Vereinskamerad Hans-Georg Warns landete mit 1186 m auf dem undankbaren vierten Rang. Die gleiche Meterzahl wies auch Heinrich Röbke (Schweinebrück) auf.

Die Holzkugel-Konkurrenz dominierte Hinrich Goldenstein (Westeraccum/1372 m). Titelverteidiger Michael Dupiczak aus Bredehorn belegte mit 1201 m diesmal den Bronzerang.

Die Sieger bei den Männern IV mit der Gummikugel heißt Sieghard Meier (Leerhafe, 1156 m). Auf den Plätzen fünf und sechs folgten Heinz Pallischeck (Jever/1027 m) und Wilfried Steuer (Bredehorn/989 m).

Mit der Holzkugel sicherte sich Erich Onken aus Leerhafe (1147 m) Gold. Der Silberrang sprang für Jürgen Ruch aus Blexen (1079 m) heraus. Titelverteidiger Hajo Wilken aus Spohle (1064 m) wurde Dritter. Gold mit der Gummi gewann in der Altersklasse Männern V Hermann Lohmeyer (Westerende/1096 m). Gut drauf war auch Helmut Röseler (Altjührden/Obenstrohe/ 1056 m) und holte Bronze. Nur einen Meter dahinter musste sich Hinrich Wolken (Sandelermöns/1055 m) mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

Heinrich Siemen aus Spohle gewann mit 1126 m Gold mit der Holzkugel. Werner Theilen (Jever/1031 m) wurde Sechster.

 Frauen

In der Frauen-Hauptklasse warf die Siegerin Rena Broßonn aus Müggenkrug die Eisenkugel 1290 m weit. Vizemeisterin wurde Tanja Blonn aus Ostermarsch mit 1266 m vor der Oldenburger Meisterin Feenja Bohlken (Schweinebrück/1093 m). Jasmin Kuhlmann (Rosenberg/ 996 m) wurde Sechste.

Mit der Gummikugel lag Sara Meyerhoff aus Südarle, vorn. Ihre 1250 m waren zugleich eine Rekordweite. Nur drei Meter weniger warf die Zweite, Jana Schonvogel, aus Schweinebrück. Im Kampf um Bronze waren zwei Werferinnen mit 1232 m gleichauf. Im Stechen setzte sich Kerstin Friedrichs aus Dietrichsfeld (678 m) im Duell mit Stefanie Eyhausen aus Uplengen-Hollen (605 m) durch. Mit der Holz war die Boßlerin des Jahres, Anke Klöpper aus Upgant-Schott (1248 m) eine Klasse für sich. Dahinter landeten Anja Weinstock (Rahe, 1228 m) und Carina Harms (Upgant-Schott, 1156 m). Chantal Bohlen aus Schweinebrück (1014 m) wurde Vierte, während es bei Lisa Osterthun (Bohlenberge/849 m) nicht rund lief.

Mit der Gummikugel gewann Marion Krey (Dornumergrode/1126 m) bei den Frauen II. Zweite wurde knapp dahinter Sandra Schröder aus Brunne (1112 m). Beate Gärtner (Zetel/Osterende/ 1052 m) fehlen als Vierte drei Meter zu Bronze. Nichts zu holen gab es für Anne Lübben (Bredehorn/955 m). Anja Freese aus Willmsfeld siegte mit der Holzkugel (1079 m). Petra Schonvogel (Schweinebrück/933 m) musste sich mit Rang fünf zufrieden geben.

In der Altersklasse Frauen III verteidigte Angela Koskowski mit der Gummikugel und 1136 m ihren Titel erfolgreich. Irma Zager (Rosenberg/859 m) wurde Fünfte.

947 m reichten Elke Cornelius aus Berdum zum Erfolg mit der Holzkugel. Mariechen Decker (Wiefels/886 m) wurde FKV-Vizemeisterin. Stark war die Leistung mit der Gummikugel von Ingrid Martens aus Dunum (1080 m) bei den Frauen IV. Strahlende Holzsiegerin in dieser Altersklasse wurde Ursel Kickler aus Delfshausen mit 912 m. Anke Schütte (Schweinebrück/859 m) gewann Bronze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.