• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesländer reiten aufs Podest

16.06.2015

Wilhelmshaven Auf die stattliche Zahl von rund 930 Nennungen und einen reibungslosen Veranstaltungsverlauf bei guten äußeren Bedingungen können die Verantwortlichen des Reit- und Fahrvereins Knyphausen um Turnierleiterin Anke Richter-Irps zurückblicken. Im vergangenen Jahr waren beim Dressur- und Springturnier am Steindamm sogar 1260 Nennungen für die Wettbewerbe von der Führzügelklasse bis hin zu Prüfungen der Klasse M erfolgt – ein derart pickepackevolles Programm mit äußerst engegestricktem Terminplan sollte es nun aber nicht mehr geben.

Zahlreiche Höhepunkte

„Wir wollten einen überschaubareren Rahmen für die Zuschauer, aber auch die Reiter und vielen Helfer“, erläutert Richter-Irps das bewusste Streichen von Prüfungen sowie die Begrenzung der jetzt noch ausgeglicheneren Teilnehmerfelder. Sportlich war das Turnier dennoch mit zahlreichen Höhepunkten gespickt, wobei am Ende auch diverse Reiter aus Friesland nach den Wettbewerben im Dressurviereck oder auf dem Springplatz auf dem Siegerpodest landeten.

In der abschließenden Springprüfung der Klasse M** blieben im enorm spannenden Stechen am Sonntag gleich fünf Reiter ohne Abwurf. Den Sieg sicherte sich Marec Dänekas (RuF Leer) auf Papagena in 36.13 Sekunden hauchdünn vor Anna Alberts (RuFV Filsum/ 36.33) auf Contessa. Dritte wurde Ulrike Gerdes von der RG Dangast auf Conbrio in 37.95 Sekunden. Nachdem sie im Vorjahr gleich mit zwei Pferden als Zweite und Dritte aufs Podest geritten war, musste sich Greta Funke (RG Dangast/38.88) auf Tinkerbell diesmal mit Rang vier zufrieden geben.

In der M-Dressur am Sonnabend gewann Ruth Kleine Stüve (RUFG Falkenberg) auf Divinus Aurus mit 655.00 Wertpunkten vor Tomke Mehrtens (RC Friederikensiel/652.00) auf Una Bailarina und Pia Timmermann (RUFV Hooksiel/642.00) auf Filou.

Heimvorteil genutzt

In der L*-Dressur - Trense dominierten zwei Lokalmatadorinnen – Claudia Thiemann auf Weissaya S (7.20) und Andrea Engelhardt (beide RuF Knyphausen/7.10) auf Fiola di Prima. In der Dressurprüfung der Klasse M* am Sonntag war Aaron John Guy (RV Löningen-Böen-Bunnen) auf Farophino mit 753.50 Wertpunkten das Maß der Dinge. Zweite wurde Tassja Janßen (RUFV Hooksiel/740.00) auf Santa Luisa vor Vereinskameradin Pia Timmermann (739.00) auf Filou. In der L*-Dressur - Kandare siegte Pia Timmermann auf Filou mit 7.60 Wertpunkten vor Evke Schröder (beide RUFV Hooksiel/7.40) auf Gina’s Marlen.

Im M*-Springen bis Ranglistenpunkte (RLP) 1020 setzte sich Tabea Neugebauer (RG Dangast) auf Cooper nach einem fehlerlosen Ritt und 56.90 Sekunden vor Lisa Abrahams (RuF Knyphausen/58.73) auf Queen Quiba durch. Im M*-Springen ab RLP 1021 siegte Inga Bruns (0.00/52.86) auf Carry me vor Vereinskameradin Tomke Bruns (beide RUFV Hesel/0.00/53.82) auf Cornesch. Beste Friesländerin war Greta Funke (0.00/57.02) auf Tinkerbell als Fünfte.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.