• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Bühne frei für Jubiläumswahl

21.01.2019

Friesland Ihre Erfolge in 2018 waren herausragend, nun stehen sie bei der Wahl von Frieslands Sportlern des Jahres verdientermaßen ein weiteres Mal im Rampenlicht: die 15 Nominierten aus 13 Sportarten.

Diese spiegeln die große Vielfalt im friesischen Sport wider. Auch bei der 25. Auflage der Sportlerwahl in Friesland bestimmen nun die NWZ-Leser wieder mit der Abgabe ihrer Stimmen ihre jeweiligen Favoriten in den drei Kategorien Mannschaft, Sportler und Sportlerinnen.

Abstimmen auf drei Wegen möglich

Nur korrekt ausgefüllte Wahlcoupons bzw. Stimmkarten, die bis zum Einsendeschluss (Montag, 11. März) eingehen, werden berücksichtigt. Gültig sind nur Stimmzettel, auf denen sich drei Kreuze befinden – pro Kategorie eines. Das Abstimmen ist auch bequem über das Internet möglich. Der Wahlcoupon wird mehrmals bei der Vorstellung der Kandidaten in den NWZ-Ausgaben abgedruckt. Zudem liegen ab diesem Dienstag Stimmkarten in den NWZ-Redaktionen in Varel und Jever aus; ab Ende der Woche auch Exemplare im Bürgerbüro der Gemeinde Zetel und in den Rathäusern in Varel, Sande, Schortens und Wangerland. Coupons und Stimmzettel können per Post unter dem Stichwort „Sportler des Jahres 2018“ an die NWZ in Varel (Schloßstraße 7, 26316 Varel) gesendet oder dort direkt bzw. bei der NWZin Jever (Am Kirchplatz 9) abgegeben werden.

Online abstimmen unter www.nwzonline.de/sportlerwahl-friesland

Unter Berücksichtigung der Vorschläge von Fachverbänden und Vereinen im Kreissportbund Friesland hat eine Jury aus KSB-Vorstandsmitgliedern und NWZ-Sportredaktion eine Vorauswahl getroffen. Die NWZ-Leser  können nun bis Montag, 11. März, pro Kategorie je einen Favoriten wählen. Verkündet werden die Sieger der Jubiläumswahl bei der Sportgala am Montag, 25. März, im Bürgerhaus Schortens.

Nominiert sind folgende erfolgreiche Athletinnen:

Lea Sophie Kunst: Die Beachvolleyballerin des Vareler TB hat mit ihrer Partnerin die U-18-Europameisterschaft in Tschechien gewonnen. Zudem sicherte sich die Bundeskader-Spielerin die deutsche Meisterschaft in den Altersklassen U 18 und U 19 und wurde WM-Neunte.

Malin Nebel: Die Karateka des JV Bockhorn hat bei den deutschen Meisterschaften der Masters (ab 30 Jahre) im Kata den Titel gewonnen. In der Kategorie Frauen Ü 35 dominierte die niedersächsische Landesmeisterin ihre Konkurrentinnen mit dem Traumergebnis von 5:0.

Jenna Müller: Die Sportlerin des Reit- und Fahrvereins Hooksiel wurde Vize-Landesmeisterin der Junioren, trug zum Gewinn der Landes- und Weser-Ems-Meisterschaft des Dressurteams des KRV Friesland-Wilhelmshaven bei und wurde in den Jugend-Landeskader des PSVWE berufen.

Fenna Schonvogel: Die Straßenboßlerin des KBV Schweinebrück wurde 2018 deutsche Jugendmeisterin. Zudem holte sie Gold und Bronze auf Kreisebene und gewann mit dem Frauenteam ihres Vereins die Landesmeisterschaft sowie FKV-Vizemeisterschaft.

Raja Schroeder: Die Gerätturnerin des TuS Glarum, die seit Jahren Stammgast auf den Siegerpodesten auf Kreisebene ist, wurde 2018 Vize-Kreismeisterin und belegte beim bezirksoffenen Friesland-Pokal ebenso Rang zwei.

Ebenfalls zur Wahl stehen folgende fünf Sportler:

Bernd-Georg Bohlken: Der Handballer hatte als Torjäger der HSG Neuenburg/Bockhorn maßgeblichen Anteil am Meistertitel in der Regionsoberliga, Aufstieg in die Landesklasse und Gewinn des Regionspokals.

Tom Matzeschke: Das Talent der Boast-Busters Jeverland hat den Sprung in den Perspektivkader des Bundestrainers geschafft. Neben diversen Turniersiegen auf Landesebene wurde er 2018 norddeutscher U-15-Vizemeister.

Wilko Merkel: Der Sportschütze des SV Olympia Roffhausen hat seinen Titel bei der Landesmeisterschaft mit dem Luftgewehr verteidigt. Er gehört dem Landeskader an und belegte bei der deutschen Meisterschaft den 16. Rang.

Jannik Peters: Der Basketballer der BSG Bockhorn/Zetel Tigers hatte als Center und treffsicherer Leistungsträger großen Anteil am Durchmarsch seiner Mannschaft als Bezirksklassen-Vizemeister in die Bezirksliga.

Bent Rabba: Der Triathlet des Vareler Turnerbundes wurde in der Schüler-Nord-Cup-Serie Vizemeister in der männlichen Jugend A. Damit trug der Vereinsmeister auch zum erstmaligen Gewinn des Team-Titels bei.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.