• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesische Mannschaften gehen im Finale leer aus

03.04.2019

Friesland Die Boßlerinnen und Boßler aus Friesland haben in den Endspielen des Landespokals in Bekhausen trotz großer Gegenwehr eine Überraschung verpasst. Im Finale der Frauen unterlag das Team aus Bredehorn den Kreuzmoorerinnen, für die es der zweite Sieg bei ihrer dritten Finalteilnahme war. Bei den Männern wurde Landesligist Schweewarden im Duell gegen Verbandsligist Neustadtgödens seiner Favoritenstellung gerecht.

Männer

Schweewarden - Neustadtgödens 1:0. An der Wende gab es ein Patt. Die Holzgruppe der Schweewarder führte mit 40 Metern. Genau diese 40 Meter Vorsprung wies Neustadtgödens mit der Gummikugel auf. „Mit der Holz sind wir schwer in den Wettkampf reingekommen“, sagte Ron Arian, Vorsitzender der Neustadtgödenser. So lagen die Friesen meist mit einem, manchmal sogar mit zwei Schoet zurück.

Auf der Rücktour kurz vor der Autobahn wechselten sie. „Es kam frisches Blut rein“, erklärte Arians und zeigte sich von einem Werfer begeistert: „Malte Schoon hat vier Raketen gezündet.“ So nahm die Holz des Außenseiters ein Plus von 28 Metern mit über die Ziellinie.

Das Duell der Gummigruppen verlief ein wenig anders. „Wir haben mit der Gummi mit drei Schoet geführt und dann Geschenke verteilt“, bedauerte Arians. Auf der Rücktour kurz vor der Autobahn lag Neustadtgödens mit einem Schoet zurück. Die S-Kurve kurz vor dem Ziel war ein Juckepunkt. „Die Zielgenauigkeit hat uns etwas gefehlt“, meinte Arians, lobte aber die starke Leistung von Mathias Harms.

Schweewarden brachte einen Schoet und 100 Meter ins Ziel und machte damit den Sieg perfekt. Der Schweewarder Mannschaftsführer Stefan Freese atmete tief durch: „Das war knapp genug. Das ist ein ganz großer Erfolg für unseren Verein, der Aufschwung gibt.“ Die Schweewarder Gruppen hatten Konstanz bewiesen. Die Holz benötigte 53 Wurf, die Gummi 52 Wurf.

Der Gödenser Torsten Godau blickte bei der Siegerehrung indes zufrieden zurück. „Wir haben die halbe Landesliga geschlagen. Wir kommen wieder.“ Ralf Arians stellte klar: „Wir sind stolz, das Finale erreicht zu haben.“ Auch der Schweewarder Vereinsvorsitzende Horst Freese war bester Laune: „ Wir haben uns riesig gefreut. Wir greifen wieder an.“

Neustadtgödens: Malte Schoon, Hilmar Wattjes, Dennis Rieger, Herbert Lenffer, Ron Arians (alle Holz), Hans Ehmen, Killian Remmers, Rolf Arians und Mathias Harms (alle Gummi).

Frauen

Kreuzmoor - Bredehorn 3:0. Kreuzmoors Gummi legte einen Blitzstart hin. Der Landesligist führte nach dem ersten Durchgang mit zwei Schoet. Davon ließ sich der Bezirksligist Bredehorn aber nicht beeindrucken. Er holte auf und verzeichnete an der Wende sogar einen Vorsprung von 65 Metern. Auf der Rücktour mit der Holz baute der Favorit Kreuzmoor allerdings langsam einen Vorsprung auf. Im Ziel waren es drei Schoet und 76 Meter.

Die Bredehorner Sprecherin Karin Osterthun bilanzierte:  „Auf den Geraden haben die Kreuzmoorerinnen immer ein Stück weiter geworfen. Mit der Gummi waren wir toll, mit der Holz sind wir zufrieden.“ Bredehorns Kapitänin Jana Schiller stellte klar: „Die Finalteilnahme war ein toller Erfolg für uns.“ Die Kreuzmoorerin Karin Ledebuhr freute sich riesig: „Es war lange spannend. Mit der Holz lief es.“

Bredehorn: Stefanie Janssen, Christin Albers, Karin Osterthun, Anja Baumann, Fenja Lübben, Sarah Quathamer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.