• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 39 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Kampf ums Gelbe Trikot und EM-Ticket

31.08.2019

Friesland Die Championstour 2019/20 für die besten Boßler und Boßlerinnen aus dem Friesischen Klootschießerverband (FKV) steht in den Startlöchern. Los geht es an diesem Sonntag, 1. September, mit dem ersten von insgesamt acht Durchgängen.

Die weiblichen Klassen werfen auf der Spekendorfer Straße in Pfalzdorf, die männlichen Klassen auf der Wittenheimstraße in Halsbek. Die Erwachsenen beginnen um 10.30 Uhr. Die Jugendlichen werfen von 12.30 Uhr an. Auch 23 Aktive aus der Friesischen Wehde und dem Kreisverband Waterkant kämpfen um das begehrte Gelbe Trikot.

Die Championstour ist in diesem Jahr zugleich als Qualifikation zur Europameisterschaft im kommenden Jahr ausgeschrieben. Deshalb gibt es diesmal auch jeweils eine Tour für die Jungen und Mädchen. Für die EM qualifizieren sich zwölf Männer, sieben Frauen, fünf Jungen und vier Mädchen. Nach den ersten sechs Werfen, in denen ausschließlich die Eisenkugel genutzt zum Einsatz kommt, wird der EM-Kader nominiert. Nach der Europameisterschaft steigen dann noch zwei Championstour-Runden. Das Finale findet am 4. Juli 2020 in Halsbek start.

An den Start gehen jeweils 37 Männer und Frauen sowie jeweils 21 Jungen und Mädchen. 116 Werferinnen und Werfer – 67 aus dem Landesverband Ostfriesland und 49 aus dem Landesverband Oldenburg – werden ihr Bestes geben. Die Oldenburger Werferinnen und Werfer kommen aus den Kreisverbänden Friesische Wehde (15), Ammerland (11), Stadland (8), Waterkant (8) und Butjadingen (6).

Bei den Erwachsenen zählen sicherlich die Tourverbleiber zu den Favoriten. Bei den Männern ist der Titelverteidiger Ralf Klingenberg aus Rahe der Gejagte. Vizemeister wurde Ralf Look aus Großheide, Dritter Matthias Gerken aus Kreuzmoor.

Direkt qualifiziert haben sich wieder Bernd-Georg Bohlken aus Grabstede, Kai Stoffers aus Waddens und Hendrik Rüdebusch. Stark: Kreuzmoor stellt gleich fünf Werfer. Dazu zählen auch drei Brüder – Christian Runge, Stefan Runge und Manuel Runge.

Bei den Frauen lag in der vergangenen Saison einmal mehr Anke Klöpper aus Südarle vorne. Silber gewann Hannah Janßen aus Blomberg, Bronze Ann-Christin Peters aus Ardorf.

Unter den besten Zehn waren auch Feenja Bohlken aus Halsbek und Mareile Folkens aus Waddens. Bei den Jugendlichen muss abgewartet werden, ob sich Favoriten bereits früh im Tourverlauf herauskristallisieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.