• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Bredehorn fehlen nur zwei Meter zum Sieg

13.02.2018

Friesland Am elften Spieltag der Straßenboßler gab es diverse Überraschungen. Pech hatten in der Landesliga die Bredehorner, denen nur zwei Meter zum Erfolg in Spohle fehlten. Über den direkten Wiederaufstieg in die höchste Klasse freut sich Westerscheps dank eines 11:1-Sieges gegen Torsholt.

 Landesliga

Reitland - Schweewarden 11:3. Der Liga-Neuling aus Reitland hat das Saisonziel Klassenerhalt perfekt gemacht. Schon bei der Wende hatten die Gastgeber mit insgesamt 3 Schoet geführt. Am Ende siegte zwar die erste Holz der Gäste, die mit 49 Wurf 3,023 herausholte. Dann aber gewannen die Gastgeber mit der zweiten Holz (45 Wurf/3,047), ersten Gummi (50/78 Meter) und zweiten Gummi (45/7,111).

Kreuzmoor - Halsbek 0:15. Gegen den Titelverteidiger und Spitzenreiter war für die Gastgeber nichts drin. Die erste Holz verlor mit 61 Wurf (-3,068). Die zweite Holz hatte nach 60 Wurf ein kleines Erfolgserlebnis (99 m). Die erste Gummi war mit 54 Wurf gut drauf, zog aber gegen bärenstarke Gästewerfer den Kürzeren (-9,008). Mit 55 Wurf verlor die zweite Gummi (-2,106).

Grabstede - Cleverns 9:0. Bei der Wende hatten die abstiegsgefährdeten Gäste beim Tabellenzweiten noch leicht in Führung gelegen. „Unsere Leistung auf der Hintour war wieder nicht gut“, bedauerte Grabstedes Mannschaftsführer Holger Alberts: „Auf der Rücktour konnten wir uns aber deutlich steigern.“ In der Tat: Die erste Holz (56/2,036) gewann ihr Duell ebenso wie die zweite Holz (56/2,033), die erste Gummi (52/1,026) und zweite Gummi (55/3,070). Heiko Janssen vom Tabellenletzten Cleverns betonte: „Wichtig werden jetzt unsere beiden Heimkämpfe. Die Leistungen von heute machen dafür durchaus Mut.“

Spohle - Bredehorn 3:4 Remis. Die Gastgeber brauchten dringend Zählbares im Abstiegskampf. Bei der Wende lagen die beiden Holzgruppen sowie die zweite Gummi der Gastgeber vorn. Im Ziel hatte Spohle mit der ersten (52/1,016) und zweiten Holz (52/2,047) die Nase vorn. Die Friesländer siegten indes mit der ersten (44/3,149) und zweiten Gummi (47/62 m). Somit fehlten den Bredehornern bei einem Vorsprung von insgesamt 148 Metern nur zwei Meter zum Sieg. Doch das Remis brachte beiden Teams etwas: Bredehorn (13:9) ist nun Dritter. Der Vorletzte Spohle (6:16) hat den Abstand zum Abstiegsplatz auf zwei Zähler erhöht.

 Verbandsliga

Mentzhausen - Neustadtgödens 8:0. Das war ein ganz wichtiger Sieg in Richtung Klassenerhalt für die Mentzhauser, weil auch der Mitkonkurrent Schweinebrück einen unerwarteten Sieg einfuhr. Die Gastgeber warteten mit einer geschlossenen Teamleistung auf. Die erste Holz siegte mit 3,046, die zweite Holz mit 3,008, die erste Gummi mit 104 Metern und die zweite Gummi mit 1,135. Der Vorletzte Mentzhausen und Schlusslicht Schweinebrück weisen nun beide 7:15 Zähler auf. Das Schoetverhältnis von Plus 41 spricht aktuell für die Wesermärschler.

Leuchtenburg - Schweinebrück 0:6. Überraschend ließ der Aufsteiger gegen den Tabellenletzten die Punkte liegen. Nur einen ganzen Meter mit der zweiten Holz hatten die frustrierten Ammerländer am Ende auf der Habenseite. Die Gäste gewannen derweil mit der ersten Holz (4,071), ersten Gummi (1,140) und zweiten Gummi (14 m). Schlusslicht Schweinebrück (7:15) darf damit weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Der Neuling Leuchtenburg (9:13) steckt nun auch unten drin.

Ruttel - Stapel 15:0. Im Verfolgerduell gelang Ruttel ein überraschender Kantersieg. Die Hausherren waren mit der ersten (1,071) und zweiten Holz (4,045) sowie der ersten (6,034) und zweiten Gummi (3,013) erfolgreich.

 Bezirksliga

Altjührden/Obenstrohe - Moorriem 8:2. Die nächste Niederlage für die Gäste: Ein Erfolgserlebnis verbuchte beim Schlusslicht nur die zweite Holz (2,123). Die Gastgeber siegten indes mit der ersten Holz (5,019), ersten Gummi (6 m) und zweiten Gummi (3,076). Die Chancen auf den Klassenerhalt für Moorriem sind bei nunmehr fünf Punkten Rückstand und noch drei Spieltagen nur noch von theoretischer Natur.

Zetel/Osterende - Porstloge 0:6. Dem bisherigen Spitzenreiter geht die Luft aus. Die bereits dritte Niederlage der Wehde-Werfer in der Rückrunde bedeutete zugleich den Verlust der Spitzenposition. Nur die zweite Holz gewann 20 Meter in dieser Spitzenpartie. Die Ammerländer waren indes mit der ersten Holz (1,136), ersten Gummi (2,072) und zweiten Gummi (1,106) erfolgreich. Neuer Liga-Primus ist Porstloge (15:7) gefolgt von Zetel/Osterende (14:8).

Wiefels - Roggenmoor/Klauhörn 3:2. Auch hier gab es eine kleine Überraschung mit dem Erfolg des Sechsten aus Wiefels (11:11). Die Gastgeber siegten mit der zweiten Holz (1,065) und zweiten Gummi (2,043). Die als Tabellenzweiter angetretenen Gäste gewannen mit der ersten Holz (2,010) und ersten Gummi (53 m). Den Ammerländern (13:9) fehlten 46 Meter zum Remis, sodass sie auf Rang drei abrutschten.

 Bezirksklasse

Rosenberg - Abbehausen 0:10. Nach zwei Niederlagen in Folge gab es nun wieder ein Erfolgserlebnis für den Dritten aus Abbehausen (12:10). Die Gäste siegten mit der ersten Holz (2,068), zweiten Holz (2,091), ersten Gummi (1,081) und zweiten Gummi (3,062).

Grabstede II - Waddewarden 8:2. In dieser Spitzenpartie ist eine Vorentscheidung in der Meisterschaftsfrage gefallen. Die Gastgeber machten mit der ersten Holz (2,073) und ersten Gummi (6,067) alles klar. Die Gäste holten mit der zweiten Holz (2,125) und zweiten Gummi (23 m) noch etwas auf. Grabstede II (17:5) führt nun die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung vor Waddewarden (14:8) an.

Garms - Astede 15:4. Im Kellerduell gelang dem Vorletzten (9:13) ein Kantersieg. Diesen hatten die erste (8,036) und zweite Holz (7,025) perfekt gemacht. Die Gäste waren nur mit der ersten Gummi (4,064) und zweiten Gummi (44 m) gut drauf. Aufsteiger Astede (4:18) wird den Weg in die Kreisliga Nord/West antreten müssen. Bei nunmehr sechs Punkten Rückstand und einem schlechten Schoetverhältnis ist der Abstieg wohl nicht mehr zu verhindern.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.