• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Bredehorn rutscht ans Tabellenende

18.12.2018

Friesland Der siebte Spieltag der Boßelsaison 2018/19 ist wegen Schneefalls von zahlreichen Spielausfällen geprägt worden. Der Spielleiter Erich Kuhlmann aus Rastederberg hat die Nachholspiele auf den 13. Januar terminiert. Falls beide Mannschaften sich einig sind, können sie auch am 23. Dezember oder 30. Dezember werfen. Kommt es zu Termin-Überschneidungen mit dem Landespokal-Viertelfinale (13. Januar) werden die Pokalbegegnungen am 3. Februar ausgetragen.

Die großen Sieger des Spieltags waren die Landesliga-Boßler aus Schweewarden, die die zweite Heimpartie in Folge gewannen. Ein Ausrufezeichen setzten die Schweewarder Frauen mit dem Remis gegen Schweinebrück.

Männer: Landesliga

Schweewarden - Bredehorn 7:3. Die gastgebenden Schweewarder wussten vor der Partie gegen das Schlusslicht genau, worum es geht: „Ein Sieg musste her. Wir hatten 18 Mann an Bord“, sagte Kapitän Stefan Freese. Zu Beginn der Partie setzte allerdings der Schneefall ein. „Schlechte Voraussetzungen, um den Wettkampf zu Ende bringen“, bedauerte Freese: „Aber es hat ja geklappt.“

Die Schweewarder Gummigruppen verloren ein Kopf-an-Kopf-Rennen nach der Wende. Die erste Gummi der Gäste gewann mit 54 Würfen zwei Schoet und 124 Meter, die zweite Gummi mit 53 Würfen genau einen Schoet.

Aber die erste Holz der Gastgeber schlug mit sieben Schoet und 35 Metern bei 52 Würfen zurück. Die zweite Holz der Schweewarder gab mit 56 Würfen nur 15 Meter ab. Schweewarden ist mit 6:8 Punkten Fünfter. „Das waren wichtige Punkte für uns“, betonte Freese. Zwar sei die Wurfleistung nicht gut gewesen, doch es zähle unterm Strich allein der Erfolg: „So wollen wir im nächsten Jahr weitermachen.“

Der Bredehorner Vereinsvorsitzende Rene Thye haderte indes mit der Personalsituation seines Männer-Teams: „Leider haben wir immer wieder namhafte Ausfälle zu verkraften.“ Die Mannschaft habe diesmal alles gegeben und sich als eine feste Einheit präsentiert: „Leider knickte die erste Holz auf den letzten zwei Kilometern ein. Jetzt heißt es, als Team noch enger zusammen rücken und in der Rückrunde punkten. Wir werden alles geben, um nicht absteigen zu müssen.“

Verbandsliga

Neustadtgödens - Portsloge 11:2. Im Kellerduell gaben die Friesländer gegen den Aufsteiger klar den Ton an. Die erster Holz der Gödenser gewann klar (4,085), die zweite Holz holte 67 Meter heraus, während die zweite Gummi dominierte (6,057). Die Gäste kamen lediglich mit der ersten Gummi (2,027) zu einem Teilerfolg. Neustadtgödens kommt nun auf ein ausgeglichenes Punktekonto (7:7). Portsloge (2:12) hat die rote Laterne übernommen.

Wiefels - Altjührden/Obenstrohe 19:0. Die Gastgeber bejubelten einen echten Kantersieg. Es siegte die erste Holz (1,091), die zweite Holz (4,022), am deutlichsten die erste Gummi (9,062) und die zweite Gummi (4,066). Die Wiefelser führen die Tabelle nun mit 12:2 Punkten vor Roggenmoor/Klauhörn (11:1) an. Der Vierte Altjührden/Obenstrohe (6:8) weist schon ein negatives Punktekonto auf.

Bezirksklasse

Abbehausen - Vielstedt/Hude 9:4. Die Gastgeber aus der Wesermarsch sorgten für eine Überraschung gegen den Spitzenreiter. Die Gäste hatten mit der ersten (2,017) und zweiten Holz (2,108) die Nase vorn. Aber die erste Gummi der Abbehauser holte fünf Schoet und 34 Meter heraus, während die zweite Gummi mit vier Schoet und drei Metern gewann. Abbehausen (6:8) ist Sechster und belegt einen Nichtabstiegsplatz.

Waddens - Moorwarfen 3:3. Das war eng: Die Butjenter siegten mit der zweiten Holz (3,058) und der ersten Gummi (44 m). Die Friesen legten mit der ersten Holz (1,027) und der zweiten Gummi (2,051) vor. Die Gastgeber verzeichneten am Ende ein kleines Plus von 24 Metern – zu wenig für einen Heimsieg. Trotz des Punktgewinns rutschte der Aufsteiger aus Waddens (6:8) aufgrund des schlechteren Schoet-Verhältnisses auf den Abstiegsrang sieben ab. In dieser Staffel gibt es zwei Absteiger.

Frauen: Landesliga

Schweewarden - Schweinebrück 0:0. Auf der Kraftstrecke führte die Holzgruppe der Schweinebrückerinnen in diesem Spitzenspiel mit 44 Metern. „Am Deich war es ein Hin und Her“, sagte Schweewardens Spielführerin Silke Ahlhorn. Im Duell der Gummigruppen war es ähnlich. Am Deich betrug der Vorsprung der Schweewardenerinnen einen Schoet, im Ziel waren es nur noch 32 Meter. Die Gastgeberinnen verzeichneten letztlich einen minimalen Vorsprung von drei Metern. Ahlhorn war glücklich mit der Punkteteilung gegen den Titelverteidiger: „Das ist ein Unentschieden, mit dem wohl keiner gerechnet hat.“ Schweewarden (9:5) ist Dritter und festigte den Platz in der Spitzengruppe.

Bezirksliga

Grünenkamp - Torsholt 0:7. Erst kurz vor Mittag war am Sonntag entschieden worden, den Wettkampf durchzuführen. Diesmal kam der famos in die Saison gestartete Aufsteiger nicht in Schwung. Die Gäste sammelten indes wichtige Zähler im Abstiegskampf. Die Holz holte 4,070 heraus, und die Gummi trug 3,016 bei. „Wir sind leider weit hinter unseren Erwartungen zurückgeblieben“, bedauerte Grünenkamps Mannschaftsführerin Heike Kuhlmann: „Wir sind etwas enttäuscht, weil wir wissen, dass wir es besser können.“ Grünenkamp (8:6) bliebt trotz der ersten Heimniederlage Dritter, Torsholt (6:8) verbesserte sich auf den fünften Rang.

Männer IV: Landesliga

Reitland - Moorburg/Hollriede 4:0. Nach zwei Niederlagen in Folge landete der Titelverteidiger aus Reitland gegen den Tabellenletzten einen Pflichtsieg. Die Reitlander (8:4) stehen nun auf dem zweiten Platz. Moorburg/Hollriede (1:11) wartet noch auf den ersten Saisonsieg.

Langendamm/Dangastermoor - Altjührden/Obenstrohe 0:2. Im Waterkant-Duell blieb die Überraschung aus. Ex-Meister Altjührden/ Obenstrohe (7:5) ist Tabellendritter. Langendamm/Dangastermoor (5:7) rangiert auf Platz fünf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.