• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesensport: FKV-4-Gummikugeln bald nicht mehr zugelassen

17.11.2020

Friesland Der Vorstand des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) hat vor Kurzem beschlossen, dass die Gummikugel mit der Herstellerziffer 4 ab sofort bei Einzelwettkämpfen nicht mehr zulässig ist. Bei Mannschaftsmeisterschaften darf die Kugel nur noch bis zum Saisonende am 30. Juni 2021 benutzt werden.

Bei der Kennziffer 4 handelt es sich um die rote Gummikugel von Deeke Carls aus Reepsholt. Dieses Wurfgerät hatte für reichlich Gesprächsstoff gesorgt. Starker Abrieb und verändertes Sprungverhalten wurden bemängelt. Eine Erhöhung der Rückprall-Elastizität macht sich beim Boßeln durch starkes Springen der Kugeln bemerkbar. Da sich Carls nicht an die Vereinbarungen des laufenden Vertrags zur Herstellung der FKV-Gummikugel hielt, sprach der FKV ein Kündigung zum 30. Juni 2020 aus.

Der Hersteller der Gummikugel mit der Herstellerziffer 4 hatte dem FKV mit Schreiben vom 21. März 2019 mitgeteilt, dass er die Produktion und den Verkauf seiner Gummikugeln eingestellt hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es geht um Wettbewerbsverzerrung. Die Sportler müssen ein einheitliches Wurfgerät nach FKV-Vorgaben vorfinden,“ erklärt der FKV-Vorsitzende Jan-Dirk Vogts: „Eine neue Zulassung, ein neues Muster der Kugel, liegt vom Reepsholter nicht vor.“ Die Kugeln die im Umlauf sind, dürfen laut Beschluss des FKV-Vorstandes von September bei Einzelmeisterschaften nicht mehr in die Hand genommen werden. Beim Mannschaftsspielbetrieb gilt dies nach Ende der Spielzeit 2020/2021.

Zulässige Gummikugeln werden nur noch von Dorn aus Sande (Herstellerziffer 1) und Baumgarten (Herstellerziffer 3), Vertrieb Hans-Georg Bohlken aus Zetel, produziert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.