• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Grabstede gewinnt bei Meister Halsbek

26.03.2019

Friesland Mit dem 14. Spieltag ist die Boßelsaison 2018/ 2019 im Klootschießer-Landesverband Oldenburg bei bestem Boßelwetter beendet worden.

Westerscheps - Spohle 4:7. Das Ammerland-Duell verlief auf Augenhöhe. Absteiger Westerscheps (5:23) feierte in der letzten Landesliga-Partie ein Erfolgserlebnis in der 1. Holz mit 50 Wurf 2,120 und in der 2. Gummi mit 49 Wurf (1,049). Doch der Vierte Spohle (14:14) machte mit der 2. Holz (50 Wurf/6,047) und der 1. Gummi (51/1,031) alles klar. An der Wende hatte es noch Unentschieden gestanden. Der Schepser Vereinsvorsitzende Axel Kasper sagte: „Leider hat es nicht gereicht aufgrund der nicht so guten Wurfergebnisse. Jetzt geht es in die Verbandsliga, wo wir dann wieder neue Werfer einbauen wollen.“

Reitland - Kreuzmoor 5:3. Auch das Wesermarsch-Duell war umkämpft. Die Gäste legte mit der 1. Holz (1,109) und 2. Holz (1,104) vor. Mit der 1. Gummi (2,061) und 2. Gummi (2,102) holte der Tabellendritte aus Reitland aber den Gesamterfolg heraus.

Halsbek - Grabstede 0:5. In der Spitzenpartie ging es um nichts mehr. Der Meister Halsbek (23:5) hatte diesmal nur drei Meter in der 1. Gummi auf der Habenseite. Der benachbarte Vizemeister aus Grabstede (21:7) sicherte den Erfolg mit der 1. Holz (10 m), 2. Holz (3,010) und 2. Gummi (1,142) ab.

Bredehorn - Schweewarden 13:13. In dieser schoetreichen Partie stand es an der Wende 6:7. Die Gastgeber feierten Erfolge in den Zweitgruppen. Die 2. Holz gewann mit 53 Wurf 4,090 und die 2. Gummi mit 50 Wurf 8,128. Die Gäste gewannen in der 1. Holz (51/3,133) und 1. Gummi (53/ 9,018). Für Schweewarden war es der einzige Auswärts-Punktgewinn der Saison. „Wir glaubten es nicht wirklich: Ein Unentschieden in Bredehorn – Wahnsinn“, freute sich Stefan Freese.

Verbandsliga

Ruttel - Cleverns 1:7. Im Friesland-Duell dominierte der Favorit. Der Tabellendritte (18:10) gewann mit der 2. Holz (5,049) und 2. Gummi (2,037). Die Gastgeber hatten nur ein kleines Plus in der 1. Holz (61 m) und 1. Gummi (140 m) vorzuweisen.

Portsloge - Neustadtgödens 9:0. Mit dem überraschenden Sieg sicherte der Aufsteiger (6:22) den Klassenerhalt ab – dank der 1. Holz (13 m), 2. Holz (5,052) und 2. Gummi (3,111). Neustadtgödens war nur in der 1. Gummi siegreich (133 m).

Roggenmoor/Klauhörn - Zetel/Osterende 20:1. Nach dem deutlichen Erfolg stehen die Ammerländer (22:6) als Vizemeister fest. Klare Siege verbuchten die 1. Holz (8,094), 2. Holz (6,070) und 1. Gummi (4,138). Die Friesländer siegten mit der 2. Gummi (1,048).

Halsbek II - Grabstede II 0:11. Im Kellerduell hatten beide Teams den Ehrgeiz, die Klasse zu halten. Doch die Gastgeber holten nur 52 Meter mit der 2. Holz heraus. Die Friesländer indes machten mit der 1. Holz (2,084), 1. Gummi (3,108) und 2. Gummi (5,040) alles klar. Grabstede II schaffte mit 7:21 Punkten den Ligaverbleib. Halsbek II (5:23) muss die Liga verlassen.

Altjührden/Obenstrohe - Wiefels 1:9. Mit dem Auswärtserfolg sicherte sich Wiefels (24:4) den Meistertitel. Dafür war die 2. Holz (3,051) und 2. Gummi (6,004) verantwortlich. Die Gastgeber hielten nur in der 1. Holz (1,013) und 1. Gummi (34 m) erfolgreich dagegen.

Schweinebrück - Hollwege 11:2. Im Mittelfeldduell ging es um nichts mehr. Schweinebrück machte mit der 1. Holz (6,115), 2. Holz (2,030) und 2. Gummi (2,111) alles klar. Die Ammerländer gewannen mit der 1. Gummi (2,094).

Bezirksklasse

Moorriem - Waddewarden 1:2 Remis. Die Gastgeber hielten gegen den Meister (22:6) gut dagegen. Alle vier Gruppen agierten auf Augenhöhe. Die 1. Gummi gewann 1,090. Die Gäste waren in der 1. Holz (47 m), 2. Holz (104 m) und 2. Gummi (1,057) im Plus. Moorriem schloss eine durchwachsene Saison als Tabellendritter (14:14) ab.

Moorwarfen - Waddens 4:5 Remis. Im Aufsteiger-Duell kämpften beide Teams um jeden Meter. Die Butjenter siegten in der 1. Holz (4,062) und 2. Holz (96 m). Die Friesländer holten mit der 1. Gummi (2,089) und 2. Gummi (1,107) auf. Beide Mannschaften schafften den Klassenerhalt – Moorwarfen mit 13:15 Punkten und Waddens mit 12:16 Zählern. Die Waddenser konnten sich über die Schlappe von Abbehausen freuen.

Haarenstroh - Rosenberg 8:2. Der Vierte ließ gegen das Schlusslicht nichts liegen. Erfolgreich waren die 1. Holz (1,063), 2. Holz (5,010) und 2. Gummi (2,010). Absteiger Rosenberg war nur in der 1. Gummi (2,072) erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.