• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Grabsteder Frauen entern Bezirksliga-Tabellenspitze

14.11.2017

Friesland In der Landesliga der Frauen ließ der Tabellenzweite Schweinebrück erneut nichts liegen. In der Bezirksliga ist Spannung angesagt: Von Platz eins bis sieben beträgt der Unterschied gerade einmal drei Punkte.

 Landesliga

Schweinebrück - Roggenmoor/Klauhörn 8:0. Der noch immer verlustpunktfreie Titelverteidiger wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht. Die Holzgruppe siegte mit 73 Metern, während die Gummi mit 7,047 richtig zulangte. „Auf der Rücktour haben wir noch mal in beiden Gruppen gewechselt und richtig Gas gegeben“, freute sich Schweinebrücks Mannschaftsführerin Astrid Hinrichs: „Für ein Zeteler-Markt-Wochenende war es alles in allem sehr gut.“

Schweewarden - Kreuzmoor 3:0. Die Holz der Gastgeber holte mit 45 Wurf 3,031 heraus. „Eine super Mannschaftsleistung und wichtige Punkte für uns“, lobte Schweewardens Mannschaftsführerin Silke Ahlhorn. Mit der Gummikugel hatten die ersatzgeschwächten Gäste nach 55 Würfen mit 93 Metern knapp die Nase vorn.

Halsbek - Reitland 2:0. In diesem Spitzenduell der beiden bis dahin verlustpunktfreien Teams war der Ausgang lange offen. Die Gäste wiesen ein kleines Plus in der Holz (57 Würfe/25 Meter) auf, die Gastgeberinnen machten mit starken 48 Würfen (2,052) aber alles klar.

Spohle - Westerscheps 0:0. Im Kellerduell lagen beide Gruppen der Gastgeberinnen bei der Wende mit 3 Schoet vorn. Doch ließen die Spohlerinnen den schon sicher geglaubten Sieg noch aus den Händen gleiten. Denn am Ende lag Westerscheps in beiden Gruppen hauchdünn vorn – in der Holz (2 m) und in der Gummi (71 m). Somit fehlten Aufsteiger Scheps nur 29 Meter zum Sieg. „Konzentrationsschwächen ab der Autobahnbrücke durch die Kurven bis ins Ziel haben uns den Sieg gekostet“, ärgerte sich Spohles Sprecherin Tomke Pieper.

 Bezirksliga

Sandelermöns - Esenshamm 6:4. Die Holz der Gäste lag bei der Wende 2 Wurf vorn und legte am Ende 4,052 vor. Die Niederlage der Gummigruppe, die bei der Wende bereits 4 Wurf zurückgelegen hatte, fiel mit letztlich zu hoch aus (-6,037), sodass Esenshamm die Tabellenführung wieder abgeben musste.

Grabstede - Zetel/Osterende 2:0. Die Gäste hatten ihr kleines Erfolgserlebnis mit der Holzkugel (79 m). Die Gastgeberinnen machten allerdings mit der Gummikugel (2,058) alles klar. Unterschiedlich dann die Gemütslage nach dem Friesland-Duell: Grabstede (7:3 Punkte) ist neuer Spitzenreiter. Zetel/Osterende (3:7) hat die rote Laterne.

Bredehorn - Torsholt 2:1. Ganz knapp fiel der Sieg mit einem Plus von 13 Metern aus. Die Gastgeberinnen verloren mit der Holz (-1,021), konterten aber mit der Gummi (2,033).

Bockhorn - Haarenstroth 13:0. Der Aufsteiger langte gut zu: Die Holz gewann 4,053 und die Gummi 8,089.