• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Grünenkamperinnen gegen Titelanwärter ohne Chance

08.01.2019

Friesland Auch nach dem achten Spieltag in der Boßel-Landesliga der Frauen marschiert das führende Trio, Schweinebrück, Halsbek und Schweewarden, weiter vorne weg. Roggenmoor/Klauhörn führt die Bezirksliga nun mit drei Punkten Vorsprung an.

Schweinebrück - Zetel/Osterende 3:0. Im Derby fiel die Entscheidung mit der Holzkugel. Da setzten sich die Gastgeberinnen mit 3,035 durch. Hinzu kamen noch zehn Meter mit der Gummikugel. „Wir freuen uns, dass Astrid Hinrichs nach ihrer Babypause erstmals wieder dabei war und gleich voll durchgestartet ist“, sagte Schweinebrücks Spielführerin Mareike Runge.

„Wir waren lange auf Augenhöhe. Haben aber in beiden Gruppen im letzten Drittel geschwächelt“, bedauerte Tanja Schmidt aus Zetel: „Leider hat es wieder nicht gereicht. Das ist ärgerlich, da wir dringend ein paar Punkte brauchen.“ Schweinebrück führt die Tabelle mit 14:2 Punkten an. Liga-Neuling Zetel/Osterende (2:12) hält weiterhin der rote Laterne.

Reitland - Halsbek 0:8. Die Holzgruppe der Gastgeberinnen geriet gleich in Rückstand. Lange Zeit führten die Gäste mit zwei Schoet. Halsbeks Mannschaftsführerin Talea Hiljegerdes sagte: „Auf dem Stück zum Deich haben wir unsere Stärke zeigen können.“ Auf der Rücktour bauten die Gäste den Vorsprung auf 5,017 aus. Mit der Gummikugel lief es bis zur Wende ausgeglichen. „Es gab Führungswechsel und Schoets für beide Mannschaften“, erklärte Reitlands Sprecherin Brigitte Sanders: „Auf der Rücktour ließ leider unsere Kraft nach.“ Im Ziel waren es 3,021 für die Ammerländerinnen. „Das war ein super Start in die Rückrunde“, freute sich Hiljegerdes. Die Halsbekerinnen (11:3 Punkte) liegen weiterhin einen Minuspunkt hinter dem Spitzenreiter Schweinebrück in Lauerstellung.

Schweewarden - Westerscheps 2:1. in diesem ausgeglichenen Wettkampf wechselte die Führung öfter. Dank eines starken Wurfes der Schepserin Sandra Schedemann brachten die Gäste mit der Gummikugel 113 Meter Vorsprung über die Ziellinie. Auch mit der Holzkugel ging es hin und her. „Bei der letzten Kurve hatte wir Pech“, bedauerte die Schepser Mannschaftsführerin Sandra Schedemann. Die Gastgeberinnen gewannen mit 2,060. Insgesamt fehlten den Gästen 47 Meter zum Remis.

Kreuzmoor - Spohle 7:0. Auf der neuen Heimstrecke fuhren die Kreuzmoorerinnen im zweiten Spiel den zweiten Sieg ein. Es siegten die Holz (5,021) und Gummi (2,063).

Bezriksliga

Schweinebrück II - Esenshamm 0:0. Nach dem spannenden Spielverlauf gab es ein leistungsgerechtes Remis. Die Gastgeberinnen hatten ein Plus von 77 Metern mit der Holzkugel. Mit der Gummi legten die Gäste 47 Meter vor. Schweinebrück II (6:8) nimmt den sechsten Platz ein.

Grünenkamp - Roggenmoor/Klauhörn 0:9. Der Meisterschaftsanwärter gab sich keine Blöße – er gewann sowohl mit der Holzkugel (6,001), als auch mit der Gummikugel (3,015). Die Grünenkamperinnen mussten neben Sandra Ley auch auf die Leistungsträgerin Anja Küpker verzichten. „Schon im Hinspiel haben wir bereits ordentlich Federn lassen müssen“, ärgerte sich Grünenkamps Mannschaftsführerin Heike Kuhlmann.

Torsholt - Sandelermöns 1:0. Das war knapp: Die Ammerländerinnen gewannen mit der Holz (1,009) und der Gummi (58 Meter). Den Gästen fehlten somit nur 68 Meter zum Remis.

Grabstede - Bredehorn 0:6. Im Derby und wichtigen Kellerduell gewannen die Bredehornerinnen mit der Holz- (2,060) und der Gummikugel (4,021). Die Abstiegsgefahr für den Letzten Grabstede (2:12) ist sehr gestiegen. Bredehorn (6:8) bleibt Vorletzter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.