• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Schweinebrück steht vor erneutem Titelgewinn

26.02.2019

Friesland Die Landesliga-Boßlerinnen aus Schweinebrück haben es spannend gemacht. Der Vierte Kreuzmoor machte dem designierten Meister das Leben schwer.

  Landesliga

Kreuzmoor - Schweinebrück 2:4. Die Gastgeberinnen forderten den Titelanwärter bis zum Schluss. Die Kreuzmoorer Holzgruppe sorgte für die Drei-Schoet-Führung an der Wende – auch dank einiger Topwürfe von Sandra Gerken. Aber der Vorsprung schmolz. Zum Schluss betrug er 2,055. Die Gummigruppe lag an der Wende mit einem Schoet zurück. „Auf der Rücktour wurde der Gegner Wurf um Wurf besser, die Hoffnung auf ein Unentschieden wurde erst mit den vorletzten Wurf zunichte gemacht“, bedauerte Kreuzmoors Spielführerin Karin Ledebuhr: „Schade, wir hätten es schaffen können.“ Die Gäste nahmen vier Schoet und 67 Meter mit über die Ziellinie. Schweinebrücks Kapitänin Mareike Runge bilanzierte: „Wir konnten uns auf unsere Gummigruppe verlassen.“

Schweewarden - Reitland 9:1. Mit der Gummikugel lief es für die Gastgeberinnen auf der Kraftstrecke zunächst schleppend. Sie lagen zeitweilig mit vier Schoet zurück. Aber sie verkürzten. Die Gäste setzten sich dennoch durch (1,081). Mit der Holz baute Schweewarden den Vorsprung am Deich kontinuierlich aus. Im Ziel waren es neun Schoet und 48 Meter.

Kreuzmoor liefert sich mit Schweewarden ein Duell um einen Platz in der FKV-Finalrunde. Schweewarden ist Dritter. Im direkten Duell am nächsten Spieltag dürfte eine Vorentscheidung fallen.

Zetel/Osterende - Spohle 3:5. Der Abstieg von Zetel/Osterende (2:22) ist besiegelt. Der Sieg der Friesländerinnen mit der Gummi (3,009) fiel zu niedrig aus. Die Ammerländerinnen waren mit der Holzkugel klar besser (5,047).

Westerscheps - Halsbek 0:5. Die Gäste siegten mit der Holz (86 m) und machten mit der Gummi (4,095) alles klar. Die Schepserin Sandra Schedemann war ehrlich: „Der Sieg des gut aufgelegten Gegners ging voll in Ordnung.“

Bezirksliga

Esenshamm - Sandelermöns 2:3 Remis. Die Mönserinnen gewannen mit der Holz (3,040), Esenshamm war mit der Gummi erfolgreich (2,042). Das Remis war glücklich für die Esenshammerinnen. Den Gästen fehlten nur zwei Meter zum Sieg.

Bredehorn - Grünenkamp 9:0. Das Kellerduell verlief einseitig. Bredehorn war zum ersten Mal vollständig angetreten, Grünenkamp indes nicht in der Stammformation. Die Gäste lagen mit der Gummi bei der Wende bereits vier Schoet zurück. „Wir versuchten tapfer dagegen zu halten“, sagte Grünenkamps Spielführerin Heike Kuhlmann. Doch Bredehorn holte 6,082 heraus. Kuhlmann: „In dieser Besetzung sind wir für die Bezirksliga zu schwach.“ In der Holz setzten sich die Gastgeberinnen mit 2,037 durch.

Roggenmoor/Klauhörn - Grabstede 3:1. Der Leistungsunterschied im Duell Erster gegen Letzter wurde nicht sichtbar. Der Titelanwärter (18:6) holte mit der Holz 3,019 heraus. Die Gäste machten mit der Gummi 1,023 gut. Der kleine Strohhalm im Abstiegskampf ist für Grabstede (5:19) noch in Griffnähe.

Torsholt - Schweinebrück II 4:0. Der Heimvorteil wurde genutzt. Der Dritte (15:9) siegte mit der Holz (1,040) und der Gummi (2,093).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.