• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Schweinebrück wahrt weiße Weste nur mit Mühe

13.02.2018

Friesland In der Landesliga der Frauen gab es am elften Spieltag durchweg Favoritensiege. In der Bezirksliga wird es indes an der Tabellenspitze immer spannender. Von Platz eins bis fünf beträgt der Unterscheid gerade mal einen Zähler.

 Landesliga

Spohle - Schweinebrück 0:6. Sowohl die Holzgruppe der Gäste (4,010) als auch die Gummigruppe (2,020) des favorisierten Spitzenreiters setzte sich durch. Spohles Sprecherin Tomke Pieper stellte klar: „Das war ein spannender Wettkampf, der durchaus anders hätte ausgehen können.“ Schweinebrücks Mannschaftsführerin Astrid Hinrichs sah es ähnlich: „Das Ergebnis spiegelt nicht den knappen Spielverlauf wider. Wir haben alleine drei Schoet erst durch die Zielmeter herausgeholt.“

Reitland - Schweewarden 6:0. Der Favorit führte zunächst in beiden Gruppen. Die Holz tat sich schwer und lag an der Wende nur knapp vorn. Auf der Rücktour tauschten die Gastgeberinnen zwei Werferinnen aus. Das zeigte Wirkung. Die Holz gewann mit zwei Schoet und 56 Metern. Reitlands Gummi führte früh mit einem Schoet und nahm vier Schoet und acht Meter mit ins Ziel.

Kreuzmoor - Halsbek 1:8. Der Außenseiter gewann das Duell der Holzgruppen gegen den Tabellenzweiten mit 58 Würfen (1,034). Die Gummi verlor indes mit 55 Würfen deutlich (-8,038).

Westerscheps - Roggenmoor/Klauhörn 2:0. Die Holz gruppe der Gastgeberinnen gab im Kellerduell zwar acht Meter ab, aber die Gummi holte zwei Schoet und 22 Meter heraus. Westerscheps verließ damit den letzten Platz.

 Bezirksliga

Esenshamm - Bockhorn 4:0. Wichtiger Erfolg gegen das Schlusslicht: Den Sieg machte die Esenshammer Holz mit vier Schoet und 97 Metern klar. Die Gäste gewannen 33 Meter mit der Gummi. Esenshamm ist nun mit 12:10 Punkten Fünfter – mit nur einem einzigen Zähler Rückstand auf die Spitze.

Zetel/Osterende - Bredehorn 5:0. Die Spitzenpartie verlief einseitig. Die Holz der Gastgeberinnen gewann 4,002 und die Gummi 1,019. Dadurch gab es einen Wechsel an der Spitze. Neuer Tabellenführer ist Zetel/Osterende (13:9) vor den punktgleichen Bredehornerinnen.

Sandelermöns - Haarenstroth 4:0. Die Gastgeberinnen siegten mit der Holz (2,044) und der Gummi (2,050) und mischen mit 12:10 Punkten auch oben mit. Haarenstroth (9:13) nimmt Abstiegsrang sieben ein.

Grabstede - Torsholt 4:0. Erfolgreich war die Holz (1,015) und die Gummi (3,074) des Tabellendritten (13:9). Torsholt (6./10:12) hat nur einen Punkt Vorsprung vor dem Abstiegsplatz.