• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesensport: Schweinebrückerinnen ziehen ins Viertelfinale ein

11.12.2019

Friesland Im Landespokal der Straßenboßler ist das Achtelfinale beendet worden. Dabei gaben zumeist die Favoriten den Ton an.Wegen Terminüberschneidungen mit der Neunerstaffel der Kreisliga Nord/West wurde die Männer-Partie zwischen Bredehorn II und Landesligist Mentzhausen auf den 5. Januar verschoben. Das Viertelfinale muss bis zum 2. Februar ausgespielt sein.

Männer

Büppel (2. KL S/O) - Schweewarden (LL) 0:7. Der Titelverteidiger aus der Wesermarsch legte mit der Holzkugel gut los. „Die Gummi hatte indes Probleme, in den Wettkampf zu kommen, zeigte im weiteren Verlauf aber auch akzeptable Würfe“, sagte Schweewardens Spielführer Stefan Freese. Bei der Wende war noch alles offen, wobei Büppel mit der Gummikugel sogar führte. Auf der Rücktour steigerte sich die Schweewarder Holz enorm und gewann mit 44 Wurf 6,143 Schoet. Bei der Gummi blieb es ein Duell auf Augenhöhe. Die Gäste holten mit am Ende mit 42 Wurf 46 Meter Vorsprung heraus. Freese: „Nun treffen wir im Viertelfinale zu Hause auf Grabstede. Auch das wird wieder ein spannender Wettkampf werden.“

Moorriem (BK) - Grabstede (LL) 0:9. Der Unterschied von vier Spielklassen wurde zum Schluss deutlich. Bei der Wende hatte der Vizelandesmeister aus Grabstede mit 2:0 vorn gelegen. Besonders deutlich wurde am Ende der Leistungsunterschied mit der Holzkugel. Mit 42 Wurf siegten die Gäste mit 8 Schoet. „Auf der Rücktour haben wir den Sack zugemacht“, freute sich Grabstedes Mannschaftsführer Christian Alberts. Mit der Gummi holten die Gäste mit 39 Wurf 1 Schoet heraus. „In der Gummi war es ein Spitzenwettkampf von beiden Seiten“, bilanzierte Alberts.

Boßeln

Landespokal

Männer, Achtelfinale Büppel (2. KL S/O) - Schweewarden (LL) 0:7, Moorriem (BK) - Grabstede (LL) 0:9, Streek/Hohenberge (1. KL AMM) - Kreuzmoor (LL) 0:5, Abbehausen (1. KL S/0) - Reitland (LL) 0:15, Grünenkamp (BK) - Spohle (LL) 0:13, Bredehorn (LL) - Halsbek (LL) 5:0, Seefeld (KK BUT) - Torsholt (VL) 0:5.

Viertelfinale Schweewarden (Landesliga) - Grabstede (LL), Kreuzmoor/Bekhausen (LL) - Reitland (LL), Sieger Bredehorn II/Mentzhausen (Kreisliga Nord-West/LL) - Spohle (LL), Torsholt (Verbandsliga) – Bredehorn (LL).

Frauen, Achtelfinale Salzendeich (4. KL) - Schweinebrück (LL) 0:9, Ruttel (2. KL) - Moorriem (1. KL) 0:3, Bockhorn (1. KL) - Bredehorn (BL) 1:0,

Burhave (KK BUT) - Mentzhausen (BL) 0:3, Torsholt II (1. KL) - Waddens (1. KL) 0:1, Esenshamm (BL) - Reitland (LL) 1:0.

Viertelfinale Moorriem (1. Kreisliga) - Schweinebrück (LL), Holtange (1. KL) - Bockhorn (1. KL), Waddens (1. KL) - Mentzhausen (Bezirksliga), Torsholt (BL) - Esenshamm (BL).

Ausgespielt sein muss das Viertelfinale bis zum 2. Februar 2020.

Streek/Hohenberge (1. KL AMM) - Kreuzmoor (LL) 0:5. Am Erfolg des Favoriten waren beide Gruppen beteiligt. Die Holz gewann mit 44 Wurf 3,038, die Gummi mit 44 Wurf 2,094. Der Kreuzmoorer Mannschaftsführer Matthias Gerken war zufrieden: „Wir haben in beiden Gruppen eine gute Leistung gezeigt. Zur Wende lagen wir schon mit fünf Schoet vorn.“

Grünenkamp (BK) - Spohle (LL) 0:13. Der Favorit ließ nichts anbrennen. Die Holzgruppe siegte mit 5,099 und die Gummi mit 7,062.

Bredehorn (LL) - Halsbek (LL) 5:0. Bei der Wende hatte sich die Überraschung schon angedeutet. Da führten die Gastgeber mit der Holz (1,031) und der Gummi (2,105). Im Ziel waren es 3,066 und 1,163. Bredehorns Mannschaftsführer Simon Quathamer bilanzierte glücklich: „Gegen den Favoriten konnten wir uns mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleitung durchsetzen. Wir freuen uns, eine Runde weiter zu sein.“

Frauen

Salzendeich (4. KL) - Schweinebrück (LL) 0:9. Bei der Wende hatte der Favorit mit der Gummikugel bereits 5,030 herausgeholt. Auf der Rücktour wurde der Sieg mit der Holz auf 9,056 ausgebaut. Salzendeichs Spielführerin Sabrina Holste sagte: „Wir sind trotzdem zufrieden mit dem Wettkampf gegen den Favoriten.“ Derweil erklärte ihr Gegenüber Astrid Hinrichs: „Mit der Gummi hatten wir ziemliche Startschwierigkeiten. Nach vier Durchgängen wurde es dann etwas besser. In der Holz lief es runder.“

Ruttel (2. KL) - Moorriem (1. KL) 0:3. Die Gäste bestimmten das Spielgeschehen mit insgesamt 3,045.

Bockhorn (1. KL) - Bredehorn (BL) 1:0. Das war eng: Die Bockhornerinnen setzten sich letztlich glücklich mit gerade mal 60 Metern Vorsprung durch und zogen ins Viertelfinale ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.