• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Vollsperrung der B211 am Nachmittag
+++ Eilmeldung +++

Lkw-Unfall In Der Wesermarsch
Vollsperrung der B211 am Nachmittag

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

SG Neuenburg/Dangastermoor zieht in zweite Runde ein

08.08.2017

Friesland In der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals der Frauen haben sich die beiden friesländischen Vertreter schadlos gehalten. In der zweiten Runde am Sonntag, 27. August, tritt Landesliga-Aufsteiger SG Neuenburg/Dangastermoor nun beim SV Andervenne II an, während Bezirksligist TuS Obenstrohe beim 1. FC Ohmstede spielt.

SG Husbäke/​Edewechterdamm/​Edewecht - SG Neuenburg/Dangastermoor 1:3 (0:1). In der ersten Hälfte taten sich die favorisierten Spielerinnen des SG-Trainerduos Henning Röbke/Pit Hilbers noch schwer mit der robusten Gegenwehr des Kreisklassen-Teams aus dem Ammerland. Dennoch erzielte Zugang Jannina Bernau das erste Saisontor (35. Minute). „Ansonsten sind wir kaum zu Torchancen gekommen, weil die Passgenauigkeit im letzten Drittel fehlte“, analysierte Hilbers.

Nach Wiederbeginn entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor – das der Gastgeberinnen, die ihre einzige Chance in der gesamten Partie aber zum überraschenden Ausgleich nutzten (58.). Postwendend traf Sina Claaßen allerdings per Seitfallzieher zur erneuten Führung der Gäste (60.). Weil danach diverse Großchancen ausgelassen wurden, traf nur noch Zeinab Saab (80.).

SV Eintracht Oldenburg - TuS Obenstrohe 6:7 n.E. (1:0/1:1). Auf dem großen Sportplatz fand das Team von TuS-Coach Dierk Nattke gegen den Bezirksliga-Rivalen nur schwer ins Spiel, zumal der SVE nach einer Unachtsamkeit in der Obenstroher Hintermannschaft früh in Führung ging (6.). Zwar drückten die Gäste danach auf den Ausgleich, vergaben aber vier Hochkaräter – darunter ein Lattenkracher von Sabrina Brunken. Derweil verhinderte TuS-Torfrau Heike Echsler das mögliche 0:2.

Nach dem Seitenwechsel wurde der TuS spät für seinen Angriffselan belohnt. Vera Richter traf zum 1:1 (85.). Im Elfmeterschießen sorgte erst der zehnte Versuch für die Entscheidung. Bis dahin hatte Echsler bereits drei Schüsse des SVE vom Punkt entschärft.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.