• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Das bewirkt die Quotientenregel in Friesland

28.05.2020

Friesland Zwar lässt die endgültige Entscheidung über den Saisonabbruch im Fußball von der Oberliga abwärts im Zuge der Corona-Krise noch auf sich warten. Doch gilt der Beschluss auf dem für den 27. Juni anberaumten außerordentlichen Verbandstag des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) nur noch als Formsache. Schließlich genießen auch dort die Präsidiumsmitglieder und Vorsitzenden der 33 Kreise Stimmrecht, die sich vergangene Woche, wie berichtet, auf folgendes Szenario geeinigt haben: Wie zuvor bei den Handballern, soll die Saison nach der Quotientenregelung abgebrochen werden – mit Aufsteigern, aber ohne Absteiger.

Und die Quotientenregel würde noch reichlich Bewegung in den einzelnen Spielklassen und Tabellen verursachen. Dabei wird die bis zum Abbruch erreichte Punktzahl jeder Mannschaft durch die Anzahl der ausgetragenen Spiele dividiert. Staffelsieger ist in den einzelnen Spielklassen das Team, das auf die meisten erzielten Punkte pro ausgetragenem Spiel kommt.

Alle Mannschaften, die nach der Neuberechnung auf einem Aufstiegs- oder Relegationsplatz rangieren, steigen in die nächst höhere Spielklasse auf. Sollte eine Mannschaft darauf verzichten, erfolgt keine Weitergabe des Aufstiegsrechts innerhalb der betroffenen Staffel.

In der Bezirksliga II profitiert aus friesischer Sicht der TuS Obenstrohe im Kampf um den Klassenerhalt von dem Saisonabbruch. Die Elf des scheidenden TuS-Trainerduos Rainer Kocks/Marc Bury rangiert in der „regulären“ Tabelle als Vorletzter auf einem Abstiegsplatz. Auch weil die Obenstroher mit Abstand die wenigsten Partien aller Bezirksliga-Teams austragen konnten. Während der TuS auf gerade mal 14 Saisonspiele kommt, hat der Großteil der Konkurrenz bereits 17 oder 18 Spiele absolviert.

Mit Anwendung der Quotientenregel würden die Obenstroher von Platz 14 gar noch auf Rang 9 vorrücken. Im Gegenzug würde der Heidmühler FC vom 11. auf den 14. Platz abrutschen. Er hielte mangels Absteigern in diesem Jahr aber ebenfalls die Klasse.

An der Tabellenspitze liegen Frisia Wilhelmshaven und der SV Wilhelmshaven mit jeweils 38 Punkten gleichauf. Doch weil die Frisianer (Quotient 2,24) ein Spiel weniger ausgetragen haben als Stadtrivale SVW (2,11), würden sie nach der Quotientenregelung den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen.

In der Kreisliga Jade Weser-Hunte würden der ESV Wilhelmshaven (2,28) und VfL Oldenburg II (2,09) den Sprung in die höhere Spielklasse schaffen. Aufsteiger FC Zetel (1,73) würde in der neuberechneten Tabelle noch Frisia Wilhelmshaven II (1,71) überholen und die Spielzeit 2019/2020 als starker Tabellenvierter beenden. Derweil bliebe den Rot-Weißen aus Sande trotz eines Quotienten von lediglich 0,86 als Vorletzter der lange drohende Abstieg erspart.

Besonders groß sind die Auswirkungen der Quotientenregel indes an der Tabellenspitze der 1. Kreisklasse Nord. Dort würden weder der aktuell erstplatzierte TuS Obenstrohe II (Punkte 29/Quotient 2,23) noch der zweitplatzierte FSV Jever (29/2,07) in die Kreisliga aufsteigen. Grund: Der auf dem dritten Platz rangierende TuS Büppel (28), der bislang gerade mal zehn Spiele absolviert hat, kommt auf einen Quotienten von 2,80.

Auch die viertplatzierte SG Wangerland/Tettens (27/2,25) würde im Falle des Ende Juni erwarteten Verbandstags-Beschlusses auf Basis der Quotientenregel noch an Obenstrohe II und Jever vorbeiziehen und mit hauchdünnem Vorsprung vor der TuS-Reserve in die Kreisliga aufsteigen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.