• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Unfall mit mehreren Fahrzeugen – B 210 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Unfall Bei Schortens
Unfall mit mehreren Fahrzeugen – B 210 voll gesperrt

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Büppel verliert und steigt ab

28.05.2018

Friesland Nach der SV Gödens und BV Bockhorn muss der TuS Büppel als dritte von vier friesländischen Mannschaften aus der Fußball-Fusionsliga in die Fusionsklasse A absteigen. Die Elf von TuS-Trainer Timo Lüdtke unterlag im letzten Heimspiel der SG Wangerland/Tettens mit 1:2. Doch selbst ein Heimsieg hätte Büppel nicht mehr retten können, denn die direkten Mitabstiegskandidaten VfL Oldenburg II (11:0-Heimsieg gegen Gödens) und STV Wilhelmshaven (2:0-Auswärtssieg beim 1. FC Ohmstede) holten jeweils drei Punkte.

TuS Büppel - SG Wangerland/Tettens 1:2. Es sollte an diesem Sonntag nicht das passieren, was sich die Büppeler Fans gewünscht hätten: Der TuS gewinnt und einer der beiden Mitabstiegskonkurrenten patzt. Die Gastgeber scheiterten vielmehr wie in vielen Spielen zuvor an der schlechten Chancenverwertung. Büppel war haushoch überlegen, drängte Wangerland weit in die eigene Hälfte zurück, machte aber nichts aus seinen Chancen. Bezeichnend war, dass der 1:2-Anschlusstreffer aus einem Eigentor der Gäste resultierte. Zuvor hatten die Wangerlän-der den TuS zweimal eiskalt ausgekontert. „Dass wie abgestiegen sind, lag nicht am heutigen Spiel. Es tut aber weh. Wir waren schon weit abgeschlagen. Dass wir noch einmal so dicht an den Klassenerhalt rangekommen sind, rechne ich den Jungs hoch an“, sagte TuS-Trainer Timo Lüdtke anschließend. Lüdtke, der auch in der Fusionsklasse Trainer bleibt, kann weiter auf einen eingespielten Kader zurückgreifen. Peter Schmidt wird die Mannschaft Richtung des neugegründeten Fußballvereins SC Varel verlassen. Mauritz Theilken pausiert wegen eines Auslandaufenthalts für rund ein halbes Jahr.

VfL Oldenburg II - SV Gödens 11:0. Schützenfest für Oldenburg: Den Torreigen für die VfL-Reserve eröffnete Matej Juric mit dem 1:0 in der dritten Spielminute. Bis zum Abpfiff schraubten die Gastgeber das Ergebnis im letzten Spiel für Hans-Hermann Mindermann als SVG-Trainer auf 11:0 hoch. Gödens hat mittlerweile die erste Mannschaft abgemeldet. Danach rückt die Zweite der Spielvereinigung zur Ersten auf. Das neue Teams heißt Gödens I und wird von Dieter Neumann und Dirk Harms trainiert. Die Spieler aus der Dritten rücken in die Zweite nach.

BV Bockhorn - ESV Wilhelmshaven 3:3. Keinen lauen Sommerkick sahen die Zuschauer an der Hilgenholter Straße. Die bereits abgestiegenen Bockhorner holten gegen den neuen Meister und Bezirksliga-Aufsteiger gleich zweimal einen Rückstand auf und leisteten sich zudem einen verschossenen Foulelfmeter von Oliver Tönjes (35.). Nach dem 3:1 der Gäste nach 72 Minuten gab der BVB noch einmal alles und kam durch Treffer von Künken und Foege zum 3:3. „Die Jungs wollten sich noch einmal gut präsentieren“, so BVB-Trainer Simon Theilmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.