• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Fusionsliga: SG Wangerland verliert unglücklich in Nachspielzeit

04.10.2017

Friesland Mannschaft der Stunde aus friesländischer Sicht ist zurzeit in der Fußball-Fusionsliga die Spielvereinigung Gödens. Die Elf von Trainer Hans-Hermann Mindermann feierte mit dem 1:0-Sieg gegen den 1. FC Nordenham den dritten Dreier in Folge. Die SG Wangerland hingegen unterlag beim Tabellenzweiten SW Oldenburg in der Nachspielzeit mit 3:4. Die Spiele SR Esenshamm gegen BV Bockhorn und TuS Büppel gegen ESV Wilhelmshaven wurden wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt.

SG SW Oldenburg - SG Wangerland/Tettens 4:3. Die Schwarz-Weißen erwischten einen Auftakt nach Maß bereits in der 9. Minute brachte Oliver Kleinhans seine Farben in Führung. Eike Janssen erhöhte auf 2:0 (33.), ehe Henrik Möllmann kurz vor der Pause der Anschluss gelang. Kurz nach dem Seitenwechsel markierte Ingo Weiß sogar das 2:2. Die erneute Führung der Gastgeber durch Kuntze (66.) glich Möllmann mit seinem zweiten Tor per Strafstoß nur drei Minuten später wieder aus. In der Nachspielzeit gelang Kuntze dann doch noch der vielumjubelte Siegtreffer für den Aufstiegsaspiranten.

Tore: 1:0 Kleinhans (9.), 2:0 Janssen (33.), 2:1 Möllmann (45.), 2:2 Weiß (48.), 3:2 Kuntze (66.), 3:3 Möllmann (69./ Strafstoß), 4:3 Kuntze (90.+3).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Gödens - 1. FC Nordenham 1:0. Die Gastgeber gewannen bereits zum dritten Mal in Folge zu Null. SVG-Abwehrchef Tolga-Sakir Üzüm hatte allerdings zusammen mit dem bärenstarken Torwart Nico Iken Schwerstarbeit in Halbzeit eins verrichten müssen. Zweimal klatschte der Ball eines Nordenhamers zudem an den Außenpfosten. Die Gäste spielten der Elf von SVG-Trainer Mindermann in die Karten, als Suliman Ibrahim bereits in der 38. Minute die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns sah. Die zahlenmäßige Überlegenheit nutzten die Gastgeber kurz nach dem Seitenwechsel aus, als Torjäger Sascha Kuhlmann Gödens in Führung schoss. Glück hatten die Platzherren nur wenige Minuten später, als Üzüm per Kopf auf der Linie klären musste. Nordenham versuchte alles, doch Gödens überstand den Druck der Gäste schadlos. „Ich war froh, als der Schiri abpfiff. Meiner gesamten Mannschaft gebührt ein großes Kompliment. Sie hat großartig gekämpft“, bilanzierte Mindermann.

Tor: 1:0 Kuhlmann (49.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.