• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Vermisstes Mädchen in Oldenburg gesucht
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Polizei Bittet Um Hinweise
Vermisstes Mädchen in Oldenburg gesucht

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

TuS Büppel kassiert Dämpfer im Abstiegskampf

14.05.2018

Friesland Fußball-Fusionsligist TuS Büppel hat den vielen Nachholspielen Tribut zollen müssen. Die Elf von Trainer Timo Lüdtke unterlag auf eigenem Platz dem 1. FC Nordenham mit 2:3. Eine Niederlage kassierte auch die SG Wangerland/Tettens beim 0:2 bei Tabellenführer ESV Wilhelmshaven. SV Gödens holte ein 2:2 gegen den VfL Bad Zwischenahn.

ESV Wilhelmshaven - SG Wangerland/Tettens 2:0. Über eine Stunde lang boten die Wangerländer dem Aufstiegsaspiranten aus der Jadestadt Paroli. Die Gastgeber waren zwar feldüberlegen, doch das Spiel des ESV lief nicht rund. In der 66. Minute war es schließlich Kevin Rohlfs, der die Gastgeber mit dem 1:0 förmlich erlöste. Mit seinem 21. Saisontreffer machte ESV-Torjäger Nayil Nalbant den Deckel drauf.

Tore: 1:0 Rohlfs (66.), 2:0 Nalbant (80.).

TuS Büppel - 1. FC Nordenham 2:3. Einen Dämpfer im Abstiegskampf kassierten die Platzherren, die diesmal kein gutes Spiel zeigten. „Wir haben das Spiel hergeschenkt. Das war leider gar nichts“, ärgerte sich TuS-Trainer Timo Lüdtke. Die Gäste zeigten zwar auch keine berauschende Partie, gingen aber nach 25 Minuten in Führung. Mit der Einwechslung von Peter Schmidt kam etwas Leben ins Büppeler Spiel. So holte Schmidt einen berechtigten Foulelfmeter heraus, den Jakub Sulak sicher verwandelte (58.). Nach dem erneuten Rückstand war es Schmidt selbst, der das 2:2 markierte. Kurz vor dem Abpfiff gelang Nordenham aber der verdiente Siegtreffer.

Tore: 0:1 Schindler (5.), 1:1 Sulak (58./Foulelfmeter), 1:2 R. Schwarze (69.), 2:2 Schmidt (71.), 2:3 Böger (86.).

SV Gödens - VfL Bad Zwischenahn 2:2. Das vorletzte Heimspiel für Gödens in der Fusionsliga musste aufgrund eines Gewitters für 20 Minuten unterbrochen werden. Das tat der Leistung der Platzherren aber keinen Abbruch. Nach dem frühen Rückstand (12.) zeigten die Gödenser Biss, der schließlich in der 38. Minute auch belohnt wurde. Nach einem Standard war Nico Papst zur Stelle – 1:1. Obwohl die Ammerländer drückend überlegen waren, hielten die Gastgeber kämpferisch dagegen. Auch nach dem Seitenwechsel ließ Gödens nicht nach und konnte sogar in Führung gehen, als erneut Papst per Kopf das Leder in die Zwischenahner Maschen wuchtete (52.).

Nach dem 2:2 der Gäste wehrte sich Gödens mit Mann und Maus erfolgreich gegen die Niederlage. „Meine Mannschaft hat großartig gekämpft und sich für diese Leistung mit einem Punkt belohnt“, freute sich SVG-Trainer Hans-Hermann Mindermann.

Tore: 0:1 Zaher (12.), 1:1 Pabst (38.), 2:1 Papst (52.), 2:2 Stoffers (68.).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.