• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: FC Zetel freut sich nach gefühlter Ewigkeit auf Heimspiel

12.09.2020

Friesland Vier der fünf friesischen Fußball-Kreisligisten sind am zweiten Spieltag der neuen Saison gefordert. Der TuS Büppel ist indes spielfrei.

TuS Obenstrohe II - TuS Jaderberg (Sonntag, 11 Uhr, Plaggenkrugstraße). Nach dem Paukenschlag zum Saisonstart durch den 4:2-Erfolg beim hochgehandelten 1. FC Nordenham können die Spieler von Obenstrohes Coach Andreas Bunge mit breiter Brust in dieses Nachbarschafts- und Aufsteigerduell gehen. Auch gegen die Jaderberger wird es dabei wichtig sein, im Kollektiv taktisch klug und intensiv zu verteidigen. Insbesondere Jaderbergs Torjäger Dennis Jöstingmeier (22 Treffer in der Vorsaison) gilt es dabei möglichst auszuschalten.

FC Zetel - Eintracht Wiefelstede (Sonntag, 15 Uhr, Eschstadion). Zehn Monate (!) nach dem letzten Pflichtspiel im Eschstadion genießen die Zeteler endlich mal wieder Heimrecht. Der Gegner hat es allerdings in sich, zählt zu den Titelfavoriten und ist – wie die Zeteler – mit Siegen in Liga und Kreispokal bestens in die neue Saison gestartet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir müssen eine ähnlich gute Leistung wie beim 4:2-Sieg beim TuS Jaderberg abrufen“, sagt FC-Trainer Wilko Eggers, fordert aber mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor: „In der Chancenverwertung müssen wir ein Schippe drauflegen, zumal Wiefelstede viel kompakter stehen und weniger zulassen wird als der TuS.“

RW Sande - Frisia Wilhelmshaven II (Sonntag, 15 Uhr, Hermann-Schulz-Straße). Noch läuft es vor allem defensiv nicht rund bei den Rot-Weißen aus Sande, die nach dem 0:3 in Wiefelstede am Mittwochabend gegen den klassentieferen BV Bockh0rn mit 1:4 aus dem Kreispokal ausgeschieden sind. Das Trainerduo Marcel Apitz/Michael Janßen kritisierte aber auch die Chancenverwertung. Gegen Titelmitfavorit Frisia II sind die Sander in jedem Fall nur krasser Außenseiter.

SG Wangerland - 1. FC Nordenham (Sonntag, 15 Uhr, Schulstraße). Nach dem bitteren Aus in der ersten Runde des Kreispokals mit 4:6 nach Elfmeterschießen beim VfL Wilhelmshaven wollen es die Mannen um Coach Thorben Wehmeyer nun beim Punktspiel-Saisondebüt in Tettens besser machen. Allerdings reisen die Nordenhamer nach der 2:4-Pleite gegen Obenstrohe II mit Wut im Bauch an.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.