• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Tests Bei 34 Bewohnern Und Mitarbeitern
Corona-Fall in Schortenser Altenwohnzentrum

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: FC Zetel spielt im Spitzenspiel remis gegen Wiefelstede

14.09.2020

Friesland Weiter in der Erfolgsspur in der Fußball-Kreisliga Jade-Weser-Hunte (Gruppe A) ist der TuS Obenstrohe II. Die Elf von Trainer Andreas Bunge besiegte den TuS Jaderberg mit 2:0. Nur unentschieden spielte hingegen Zetel. Der FC kam gegen Wiefelstede nicht über ein 1:1 hinaus.

TuS Obenstrohe II - TuS Jaderberg 2:0 (0:0). „Man hat gesehen, dass nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt“, gab Obenstrohes Coach Andreas Bunge nach dem 2:0-Sieg seiner Elf zu. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte passierte so gut wie nichts. Auch nach der Pause änderte sich im Spiel der Gastgeber kaum etwas. Jaderberg hatte klarste Gelegenheiten, nutzte aber keine. So sprang der Ball nach einem Freistoß von Dennis Jöstingmeier vom ersten an den zweiten Innenpfosten und wieder ins Feld. Zudem verschoss Jaderberg einen Foulelfmeter (60.). Die Gastgeber machten es besser und kamen mit der ersten Chance durch Tobias Oleschinsky zur Führung (70.). Kurz vor der Ende machten die Platzherren durch Tjark Peters alles klar (90.). „Wir nehmen die Punkte gerne mit, wissen aber, dass wir noch viel arbeiten müssen“, resümierte Bunge.

FC Zetel - Eintracht Wiefelstede 1:1 (1:0). Mit einem gerechten Unentschieden endete das Spitzenspiel. Die Gäste aus dem Ammerland versuchten im ersten Abschnitt zwar Druck aufzubauen, doch die Zeteler Hintermannschaft agierte souverän. Nach einem Konter legte Zetels Neuzugang Dennis Rehbein mustergültig auf Patrick Stelter quer, der das Leder zur 1:0-Führung nur noch einzuschieben brauchte (30.). Im Anschluss verpasste es Zetel aber, den Vorsprung noch vor der Pause auszubauen. Im zweiten Spielabschnitt lieferten sich beide Teams ein offenes Spiel. Nach einer Stunde markierte Timon Sylvester das 1:1. „Nach dem Ausgleich hat sich das Spiel ausgeglichen gestaltet. Wir haben kein Mittel mehr gefunden, die Wiefelsteder Abwehr zu knacken“, sagte FC-Trainer Wilko Eggers. Er sei mit dem Unentschieden zufrieden.

Fußball

Kreisliga

FC Zetel - Eintracht Wiefelstede 1:1 (1:0)

Tore 1:0 Stelter (30.), 1:1 Sylvester (60.). 

Rot-Weiß Sande - Frisia Wilhelmshaven II 0:2 (0:1)

Tore 0:1 Sorg (9.), 0:2 Lubbe (89.). 

TuS Obenstrohe II - TuS Jaderberg 2:0 (0:0)

Tore 1:0 Oleschinsky (70.), 2:0 Peters (90.+3). 

SG Wangerland - 1. FC Nordenham 4:3 (2:2)

Tore 1:0 Hinrichs (18.), 1:1 Gürbüz (32.), 1:2 Gündogar (39.), 2:2 Fähnders (41.), 3:2 Hinrichs (53.), 4:2 Rieken (63.), 4:3 Gürbüz (74.).

Nächster Spieltag FC Zetel -

Frisia Wilhelmshaven II (Sonntag, 15 Uhr, Eschstadion), Eintracht Wiefelstede - TuS Obenstrohe II (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Am Breeden), SG Wangerland - TuS Büppel (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Schulstraße).

RW Sande spielfrei.

1. Kreisklasse

1. Spieltag, Staffel Nord FSV Jever -

VfL Wilhelmshaven (Freitag, 19.30 Uhr, Sportplatz Jahnstraße), FC Ezidxan Wilhelmshaven - SV Gödens (Sonntag, 13 Uhr, Sportplatz Rüstersieler Straße), BV Bockhorn - SG Wangerland II (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Hilgenholter Straße).

Staffel Süd SV Phiesewarden - TuS Varel (Sonntag, 15 Uhr), Sportplatz Schweewarder Straße).

Rot-Weiß Sande - Frisia Wilhelmshaven II 0:2 (0:1). Die zweite Niederlage im zweiten Punktspiel kassierte die neuformierte Mannschaft von Rot-Weiß Sande. Die Platzherren spielten zwar einen guten Fußball, doch am Ende fehlte die Durchschlagskraft. „Wir haben manchmal einfach zu kompliziert gespielt“, ärgerte sich RW-Trainer Michael Janßen. Die Jadestädter gingen durch Torge Sorg früh in Führung, als Frisia einen haarsträubenden Fehler der Sander nach einem Einwurf zur Führung ausnutzte (9.). Anschließend schaffte es Rot-Weiß nicht, Druck auf die Gästeabwehr auszuüben. „Einige unserer Spieler sind noch grün hinter den Ohren“, so Janßen. Nach einem Konter machte Frisia mit dem 2:0 schließlich alles klar (89.).

SG Wangerland - 1. FC Nordenham 4:3 (2:2). Nach der Heimniederlage gegen Obenstrohe II und dem Pokalaus gegen die SG Schwei merkte man Nordenham deutlich eine Verunsicherung an. So brachte Michel Hinrichs die Platzherren verdient in Führung (18.). Mit einem Doppelschlag ging der 1. FC dann doch in Führung. SG-Routinier Henning Fähnders markierte aber noch vor der Pause das 2:2 (41.). Nach der Pause legten die Wangerländer noch einen Zahn zu. Erneut Hinrichs (53.) und Jan Rieken (63.) schraubten das Ergebnis auf 4:2 hoch. In der Folge gelang Suayb Gürbüz nur noch das 3:4. „Der Sieg ist verdient“, resümierte SG-Coach Thorben Wehmeyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.