• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

FC Zetel unterliegt 1:2 im Spitzenspiel

30.04.2019

Friesland Der FC Zetel hat das Spitzenspiel in der 1. Fußball-Kreisklasse Jade-Weser-Hunte mit 1:2 gegen Frisia Wilhelmshaven II verloren. Verfolger BV Bockhorn gewann 5:0 beim TuS Varel.

TSV Abbehausen II - Nordsee Hooksiel 2:2 (2:0). Einen unerwarteten Punktverlust kassierte der Tabellenzweite aus Abbehausen. Zwar ging die TSV-Reserve nach Treffern von Matthias Dencker (2.) und Christian Luga (40.) mit 2:0 in Führung, doch im zweiten Abschnitt sorgten Routinier Sven Kaiser (46.) und Marcelo Costa-Dobos (77.) doch noch für den Hooksieler Punktgewinn.

Tore: 1:0 Dencker (2.), 2:0 Luga (40.), 2:1 Kaiser (46.), 2:2 Costa-Dobos (77.).

SV Gödens - SG Dangastermoor/Obenstrohe III 3:1 (1:1). Eine unerwartete Niederlage kassierten die Gäste in Neustadtgödens. SVG-Torjäger Nils Moldan brachte die Gastgeber per Strafstoß in Führung (11.). Mitte der ersten Hälfte konnte Agon Hasani für die SG ausgleichen. Erneut Moldan besorgte die 2:1-Führung für Gödens kurz nach der Pause (52.). Vitalis Buss machte mit dem 3:1 nach 79 Minuten alles klar.

Derweil wird Ralf Mrotzek, noch Coach des A-Jugend-Bezirksligisten JFV Varel, in der kommenden Saison zusammen mit Sven Nittka die SG Dangastermoor/Obenstrohe III trainieren. Michael Lorenz zieht sich aus dem Trainergeschäft zurück.

Tore: 1:0 Moldan (11., Strafstoß), 1:1 Hasani (25.), 2:1 Moldan (52.), 3:1 Buss (79.).

TuS Sillenstede - 1. FC Nordenham II 3:0 (0:0). Im Abstiegskampf kommt der klare Heimsieg der Gastgeber wohl zu spät. Nach einer torlosen ersten Hälfte machte der TuS mit drei Toren binnen 22 Minuten alles klar.

Tore: 1:0 Diers (68.), 2:0 Al Habash (73.), 3:0 Eilers (90.).

FC Zetel - Frisia Wilhelmshaven II 1:2 (1:1). Christoph Hesshaus brachte Frisia mit einem berechtigten Foulelfmeter in Führung (24.). Die Antwort der bis dahin spielbestimmenden Zeteler ließ aber nicht lange auf sich warten. Mit einem sehenswerten Freistoß markierte Kevin Weidner den mehr als verdienten Ausgleich nur 120 Sekunden später. Erneut Weidner verpasste mit einem weiteren Freistoß jedoch nur knapp die Führung der Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spitzenspiel spannend. In der 60. Minute traf Marcel Schmidt aus dem Gewühl heraus zum insgesamt glücklichen Siegtreffer für Wilhelmshaven. Denn Zetel verpasste in der Folgezeit den Ausgleich. So scheiterte man am Gästekeeper und am Querbalken. Damit bleibt es an der Tabellenspitze spannend. Sollte Frisia seine beiden Nachholspiele gewinnen, verdrängen die Jadestädter Zetel vom ersten Platz.

Tore: 0:1 Hesshaus (24./ Foulelfmeter), 1:1 Weidner (26.), 1:2 Schmidt (60.).

TuS Varel - BV Bockhorn 0:5 (0:2). Mit einem Doppelschlag brachte Kevin Beelenherm die Bockhorner kurz vor der Pause mit 2:0 in Führung. Gleich nach dem Seitenwechsel legten Valeriy Kozlov zum 3:0 (50.) und Mehmet Özdemir (55.) zum 4:0 nach. Mit einem Eigentor „besorgte“ Björn Cassens den 5:0-Endstand (67.). Durch diesen Dreier rückte der BVB wieder bis auf vier Punkte an die Tabellenspitze heran.

Tore: 0:1, 0:2 Beelenherm (41., 42.), 0:3 Kozlov (50.), 0:4 Özdemir (55.), 0:5 Cassens (67./Eigentor).

TuS Büppel - VfL Wilhelmshaven 2:1 (2:0). Mit seinem 20. Saisontreffer brachte Jakub Sulak die Gastgeber bereits in der 3. Minute in Führung. Jannik Heinemann erhöhte für den Tabellenfünften nach 35 Minuten auf 2:0. Im zweiten Spielabschnitt kam Wilhelmshaven durch Torben Zomerland zwar noch zum Anschlusstreffer, doch dabei blieb es bis zum Abpfiff.

Timo Lüdtke wird dem TuS Büppel derweil auch in der kommenden Spielzeit als Trainer zur Verfügung stehen. Co-Trainer Bernhard Remmers und Betreuer Werner Schuster bleiben ebenfalls. „Darüber sind wir sehr glücklich“, sagte Fußball-Abteilungsleiter Jörg Wüstenberg.

Tore: 1:0 Sulak (3.), 2:0 Heinemann (35.), 2:1 Zomerland (50.).

SV Phiesewarden - Heidmühler FC II 7:2 (7:1). Die Gastgeber aus der Wesermarsch führten bereits nach neuen Minuten gegen den bislang noch sieglosen Tabellenletzten HFC II mit 3:0. Bis zur Pause schraubten die Gastgeber das Ergebnis sogar auf 7:1 hoch.

Tore: 1:0 Schröder (3.), 2:0 Baumgardt (5.), 3:0, 4:0 Büsing (9., 17.), 5:0 Schröder (23.), 5:1 Günther (25./Strafstoß), 6:1 Härtel (34.), 7:1 Baumgardt (43.), 7:2 Hädrich (53.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.