• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Obenstrohe II gelingt erhoffter Befreiungsschlag

15.10.2018

Friesland Auf ein erfolgreiches Wochenende in der Fußball-Kreisliga Jade-Weser-Hunte können die drei friesländischen Teams zurückblicken. Die SG Wangerland/Tettens setzte sich im Spiel eins nach der Ära von Trainer Thorsten Rüger mit 5:2 gegen den VfL Bad Zwischenahn durch. Rot-Weiß Sande bezwang den TuS Lehmden mit 3:1. Aufsteiger TuS Obenstrohe II feierte mit dem 2:1 gegen den 1. FC Nordenham den zweiten Saisonsieg und kletterte aus den Abstiegsrängen.

SG Wangerland/Tettens - VfL Bad Zwischenahn 5:2 (4:1). Einen enorm wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt hat die SG Wangerland gegen den Tabellendritten aus Bad Zwischenahn gelandet. Patrick-Gilliam Hill brachte die Platzherren bereits in der 7. Minute per Kopf in Führung. Nur vier Minuten später erhöhte derselbe Spieler auf 2:0. Mit einem direkt verwandelten Freistoß verkürzten die Ammerländer aber nur 120 Sekunden später durch Julius Zaher auf 1:2.

Pech hatten die Gäste in der Folgezeit, als der VfL-Keeper nach einer unglücklichen Aktion mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus musste. Jan Rieken (38.) und Michel Hinrichs per Direktabnahme (42.) sorgten vor dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung für die SG. Im zweiten Abschnitt kam Zwischenahn zwar noch einmal durch Moritz Zaher auf 2:4 heran (72.), doch erneut Hinrichs stellte den alten Abstand wieder her (90.+4).

Rot-Weiß Sande - TuS Lehmden 3:1 (1:0). Sandes Trainer Lars Poedtke fiel ein Stein vom Herzen. „Puuh, das war eine ganz enge Kiste“, freute er sich über einen 3:1-Sieg. „Meine Jungs haben alles gegeben und sich richtig verausgabt“, sagte Poedtke. Er verteilte zudem ein Sonderlob an Keeper Peter Weiss, der seinem Team gleich mehrfach den Sieg gerettet hatte. Per Foulelfmeter brachte Malte Wobbe Sande in Führung (28.). Als Jürgens in der 55. Minute den Ausgleich markierte, fanden die Gastgeber nur 120 Sekunden später die passende Antwort. Nach einer mustergültigen Kombination über Lücht, Ulpts und Schwarzenberger versenkte Ulpts die Kugel zur erneuten Führung.

In der Folge überschlugen sich die Ereignisse: Weiss parierte gegen Kreye (68.), Sandes Schökel kratzte zunächst den Ball von der Linie (69.), um dann per Fallrückzieher die Lehmder Latte zu treffen (73.). Im Gegenzug rettete Wobbe auf der Linie. Nach einem Konter über Winter machte Berno Behrens mit dem 3:1 dann alles klar (85.).

TuS Obenstrohe II - 1. FC Nordenham 2:1 (2:0). Mit Aufsteiger Obenstrohe ist zu rechnen. Das bewies die Elf von Trainer Andreas Bunge beim Heimsieg gegen den 1. FC Nordenham. Die Devise, Nordenhams besten Spieler Hedemann aus dem Spiel zu nehmen, ging voll auf. Ihrerseits versuchten die Gastgeber, über die beiden schnellen Außen Thorge Zwick und Torsten Belling zum Erfolg zu kommen.

So war es Belling, der nach 31 Minuten die Platzherren in Führung brachte. Florian Jochens erhöhte nach 42 Minuten auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel versuchte Nordenham zwar einiges, doch blieb vieles nur Stückwerk. Als dann allerdings Fadi Ibrahim mit einem Handelfmeter den 1:2-Anschlusstreffer markierte, wurde es noch einmal eng. So sicherte TuS-Routinier Niklas Schröder seinem Team letztlich den verdienten Sieg, als er in letzter Sekunde das Leder auf der Linie klärte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.