• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Obenstrohe II im Aufsteigerduell gegen SG Elmendorf

09.11.2018

Friesland Der TuS Obenstrohe II steht in der Fußball-Kreisliga vor einer richtungweisenden Heimpartie gegen die SG Elmendorf/Gristede. Mit einem Sieg gegen den Mitaufsteiger könnte sich die Elf Abstand zur Abstiegszone verschaffen. Heimrecht hat auch Rot-Weiß Sande gegen den 1. FC Nordenham. Die SG Wangerland/Tettens spielt auswärts.

Eintracht Oldenburg - SG Wangerland/Tettens (Sonntag, 11 Uhr, Hellmskamp): Mit Neu-Trainer Frank Weyerts wollen die Wangerländer die erhoffte Trendwende in der Kreisliga schaffen. Das Debüt des neuen Coaches war in der Vorwoche bei der 0:4-Klatsche im Kellerduell bei der SG Elmendorf/Gristede allerdings gründlich daneben gegangen. Ob es nun bei Bezirksliga-Absteiger Eintracht Oldenburg zu einem Punktgewinn reicht, muss abgewartet werden. Trainerfuchs Weyerts wird sich mit Sicherheit eine gewinnversprechende Taktik überlegt haben.

Rot-Weiß Sande - 1. FC Nordenham (Sonntag, 14 Uhr, Hermann-Schulz-Straße): Wiedergutmachung ist bei Sande nach der unerwarteten 2:4-Auswärtsschlappe beim FC Rastede II angesagt. RW-Trainer Lars Poedtke war mit der Leistung seiner Spieler bei den Ammerländern in der Vorwoche ganz und gar nicht einverstanden. „Mit dieser Leistung hätten wir nicht einmal ein Unentschieden verdient gehabt“, schimpfte Poedtke anschließend. Nordenham schätzt er technisch stärker als die Rasteder ein. „Nordenham hat viele A-Jugendliche im Kader, die körperlich allerdings noch nicht so robust sind“, hat der RW-Coach schon eine Schwachstelle der Gäste ausgemacht: „Ich rechne damit, dass die Nordenhamer tief stehen. Sie sind zudem immer für ein Tor gut.“ Er kann im Heimspiel wieder auf die zuletzt gelbgesperrten Jermaine Young und Gerrit Schökel zurückgreifen.

TuS Obenstrohe II - SG Elmendorf/Gristede (Sonntag, 14 Uhr, Plaggenkrugstraße): In diesem wichtigen Aufsteigerduell können die Obenstroher sich mit einem Dreier etwas Luft zur Abstiegszone verschaffen. Dass die TuS-Reserve gut drauf ist, hat die Elf von Trainer Andreas Bunge in den vergangenen Wochen schon bewiesen – auch wenn man zuletzt eine unnötige 1:2-Niederlage beim 1. FC Ohmstede kassierte. „Das war absolut unnötig“, ärgerte sich TuS-Betreuer Peter Liebig nach dem Spiel. Gegner Elmendorf/Gristede ist nur sehr schwer einzuschätzen. SG-Coach Stephan Borchardt hat in den vergangenen Jahren sehr gute Arbeit geleistet und die Ammerländer bis in die Kreisliga geführt. Für Spannung ist an der Plaggenkrugstraße also gesorgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.