• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Oeltermann schießt Sande zu drei wichtigen Punkten

18.11.2019

Friesland Nach dem 2:1-Sieg in Eversten schöpfen die Kreisliga-Fußballer von Rot-Weiß Sande wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Der FC Zetel konnte beim FC Rastede II eine zweimalige Führung nicht ins Ziel retten – 3:3.

TuS Eversten - Rot-Weiß Sande 1:2 (0:0). „Ich bin froh, dass wir gewonnen haben. Über ein Unentschieden hätten wir uns auch nicht beklagen können. Wir waren am Ende die Glücklicheren“, bilanzierte Sandes Trainer Lars Poedtke. Zunächst hatten die Gäste aber großes Pech, als ein Traumtor von Dominik Oeltermann aus 25 Metern wegen eines vermeintlichen Handspiels nicht gegeben wurde (45.+1). Im zweiten Abschnitt ging Eversten durch einen fragwürdigen Foulelfmeter von Hendrik Detmers in Führung (56.). Nur 120 Sekunden später kam Sande durch einen ebenso zweifelhaften Foulelfmeter, den Anton Winter verwandelte, zum Ausgleich. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst sahen Andre Ulpts (75./Sande) und Mirco Heeren (77./Eversten) jeweils Gelb-Rot, dann traf Oeltermann den Pfosten (80.). Fünf Minuten später reagierte TuS-Keeper Jannek Keßler bei einem Schökel-Schuss zunächst glänzend, beim Nachsetzen von Oeltermann war aber auch Everstens Schlussmann chancenlos.

Tore: 1:0 Detmers (56./ Foulelfmeter), 1:1 Winter (58./Foulelfmeter), 1:2 Oeltermann (85.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Rastede II - FC Zetel 3:3 (1:2). „Wer so viele Chancen wie wir hat, muss das Ding nach Hause bringen“, ärgerte sich Zetels Trainer Thomas Hasler über den verpassten Sieg. Dabei hatten die Gäste aus der Wehde die Partie eigentlich im Griff. So markierte Kevin Weidner nach einem tollen Solo von Santy Bruns die FC-Führung (27.). Wenig später erhöhte Bruns auf 2:0, diesmal war Weidner der Passgeber. Mit dem Pausenpfiff kam Rastede im Fünfmeterraum aus dem Gewühl heraus zum 1:2. Schon zuvor hätte Zetel alles klar machen können. Im zweiten Abschnitt gelang Rastede sechs Minuten nach Wiederanpfiff sogar das 2:2. Die gute Partie auf Kunstrasen wogte hin und her. Erneut Weidner erzielte nach Bruns-Pass das 3:2 für Zetel. In der Schlussminute machte Rastede aber noch das 3:3.

Tore: 0:1 Weidner (27.), 0:2 Bruns (40.), 1:2 Janssen (45.), 2:2 Holleboom (51.), 2:3 Weidner (83.), 3:3 Ammermann (90.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.