• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Zetel verabschiedet sich mit 0:3-Pleite in Winterpause

09.12.2019

Friesland Der FC Zetel hat am letzten Spieltag vor der Winterpause eine bittere Niederlage kassiert. Beim abstiegsbedrohten SVG Berne unterlag die Elf aus der Friesischen Wehde nach der bislang schwächsten Saisonleistung mit 0:3.

SVG Berne - FC Zetel 3:0 (2:0). Der Aufsteiger aus Zetel erwischte einen rabenschwarzen Tag. Bereits nach 45 Sekunden lagen die Gastgeber mit 1:0 in Führung, als Daniel Rüscher den Ball nach einem gewonnenen Kopfballduell über FC-Keeper Marvin Groenewold in die Maschen setzte. Auch in der Folge fanden die Zeteler nicht in die Partie. Weder in der Defensive, noch in der Offensive wollte etwas funktionieren. Die Gastgeber hatten leichtes Spiel.

Mit dem Pausenpfiff erhöhte Berne auf dem Kunstrasenplatz auf 2:0, als Patrick Guttmann nach einem Einwurf ans Leder kam und unhaltbar einschoss. Auch im zweiten Abschnitt gab es bei den Zetelern keine zwingenden Aktionen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als dann Jan Pieke eine Viertelstunde vor dem Abpfiff nach einer Standardsituation am schnellsten schaltete und aus kurzer Distanz das 3:0 für Berne markierte, war die Partie vollends gelaufen. „Alle Spieler haben nicht zu ihrer gewohnten Form gefunden. Das gehört auch zum Fußball dazu“, sagte FC-Trainer Wilko Eggers.

Mit dem bisherigen Saisonverlauf zeigte sich Eggers aber sehr zufrieden. „Ich muss unserer Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Die Entwicklung des Teams nach dem Aufstieg ist überragend“, bilanzierte Eggers, auch wenn der Aufsteiger aus den letzten vier Spielen nur drei Zähler holte. Dass die Elf des Trainergespanns Thomas Hasler/Wilko Eggers nach über der Hälfte aller Saisonspiele zurecht auf dem fünften Tabellenplatz steht, bewiesen nicht zuletzt die Siege gegen das Spitzentrio ESV Wilhelmshaven, 1. FC Nordenham und VfL Oldenburg II.

Gar nicht zufrieden sein kann mit der bisherigen Bilanz indes Lars Poedtke, Trainer von Rot-Weiß Sande. Mit gerade einmal vier Siegen und einem Unentschieden in 17 Spielen rangieren die Rot-Weißen auf dem drittletzten Platz. Nach einem guten Saisonstart lief nicht mehr viel rund. Hinzu kam großes Verletzungspech. So konnte die Mannschaft bislang den Ausfall von Torjäger Dennis Rehbein nicht kompensieren.

Tore: 1:0 Rüscher (1.), 2:0 Guttmann (45.), 3:0 Pieke (75.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.