• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Kreisligisten patzen auswärts

20.08.2018

Friesland Nach dem Auftaktsieg vor einer Woche in der Fußball-Kreisliga Jade-Weser-Hunte gegen den VfL Oldenburg II hat die SG Wangerland/Tettens bei Titelaspirant SR Esenshamm eine 1:4-Niederlage einstecken müssen. Rot-Weiß Sande unterlag überraschend mit 2:3 beim 1. FC Ohmstede. Die Partie des TuS Obenstrohe II gegen den VfL Oldenburg II wurde auf diesen Dienstag (Anstoß 19.30 Uhr) verlegt.

Schwarz-Rot Esenshamm - SG Wangerland/Tettens 4:1. Bereits nach 120 Sekunden brachte Sezgin Tavan Esenshamm nach einem Freistoß aus dem Halbfeld in Führung. Der Ball sprang vom Innenpfosten an SG-Keeper Patrick Rüger und trudelte ins Netz. „Mein Team befand sich noch im kollektiven Tiefschlaf“, ärgerte sich SG-Trainer Torsten Rüger. Auch beim 2:0 für Esenshamm durch Bünyamin Kapakli waren die Wangerländer nicht im Bilde, als eine Flanke ungehindert durch den Strafraum zum SRE-Torjäger segelte. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und netzte ein (27.). Erneut Kapakli stellte noch vor der Pause auf 3:0 (37.).

Als Rene Schwarze nach einem Konter auf 4:0 für die Platzherren erhöhte (53.), war das Spiel gelaufen. Michel Hinrichs markierte noch den 1:4-Ehrentreffer für die Gäste. „Der Sieg von Esenshamm ist verdient“, so Rüger.

Tore: 1:0 Tavan (2.), 2:0, 3:0 Kapakli (27., 37.), 4:0 Schwarze (53.), 4:1 Hinrichs (84.).

1. FC Ohmstede - Rot-Weiß Sande 3:2. Bezirksliga-Absteiger Sande fand in der ersten halben Stunde nicht zu seinem gewohnten Spiel. So brachte Sven Hempen Ohmstede nach 28 Minuten folgerichtig in Führung. Kurz nach der Pause erhöhten die Gastgeber auf 2:0 (49.). Doch direkt nach Wiederanpfiff verkürzte RW-Torjäger Dennis Rehbein auf 1:2. Als Sandes Justin Ulpts nach 58 Minuten eine umstrittene Ampelkarte sah, bekamen die Platzherren kurzfristig wieder Oberwasser und erhöhten auf 3:1. In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor. In der 83. Minute wurden die Bemühungen belohnt, als erneut Rehbein zum 2:3 einnetzte. Dabei bleib es allerdings.

Tore: 1:0 Hempen (28.), 2:0 Hasse (49.), 2:1 Rehbein (50.), 3:1 Czerniak (62.), 3:2 Rehbein (83.).

TuS Obenstrohe II - VfL Oldenburg II (Dienstag, 19.30 Uhr, Plaggenkrugstraße): Aufsteiger Obenstrohe II rechnet sich im ersten Heimspiel der Saison Chancen auf die ersten Punkte aus. Trotz des 1:4 bei Eintracht Oldenburg lobte TuS-Trainer Andreas Bunge sein Team: „Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Das macht Mut für die nächste Aufgabe.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.